Linearaktuator Lina

Kleine Alleskönner

Kompakte Linearaktuatoren einfach integriert
Linearaktuator Lina (Foto: Wilhelm)
Lina-Aktuatoren sind dank ihrer Ausstattungsmerkmale und vielseitigen Erweiterungskomponenten nützlich in den Bereichen Automatisierung, Qualitätssicherung, Forschung und Entwicklung.

Kompakte Linearaktuatoren mit kurzen Betätigungswegen werden zunehmend als Stellantriebe im Bereich der Mess- und Prüftechnik eingesetzt. Zusätzlich ergeben sich durch die Integration von Weg- und Kraftsensorik neue Anwendungsbereiche in der Produktion und der Qualitätssicherung. Der Hersteller Wilhelm Messtechnik bietet die neuen Lina-Aktuatoren als Systemfamilie in unterschiedlichen Hublängen, Motor- und Getriebekombinationen sowie Feedbacksystemen an. Sie schaffen ideale Bedingungen für Anwendungen, bei denen zusätzlich zur Positionierung und Betätigung durch Druck oder Zug auch die messtechnische Ankoppelung gelöst sein muss. Die Integration der Aktuatoren mit 24-Volt-Antrieb ist einfach, weil kein zusätzliches Leistungsteil oder ein Servoumrichter benötigt wird.

Die Lina-Systemfamilie ist in allen Hublängenvarianten von 25 bis 100 Millimeter nur mit einer einzigen Gehäusegröße lieferbar – das vereinfacht sowohl den konstruktiven Einbau der Antriebe als auch mögliche Änderungen von Hubbereichen.

Der Antrieb erfolgt durch einen bürstenbehafteten 24-Volt-Gleichstrommotor mit Planetengetriebestufe entsprechend der gewünschten Geschwindigkeit und Schub- oder Zugkraft. Zur Umsetzung der Linearbewegung sowie der Bewegung aller Führungskomponenten sind wartungsfreie Bauteile mit guten Dauerlaufeigenschaften verwendet; hierdurch entfällt jegliche Nachschmierung während der Lebensdauer. Das Schubrohr ist verdrehgesichert und im spannungslosen Zustand des Antriebes selbsthemmend. Hierdurch lassen sich dauerhafte Positionierungen auch ohne Hilfsenergie realisieren.

Anzeige

Die integrierten Endlagenschalter bieten nicht nur die übliche Abschaltfunktion in den Endlagen, sondern steuern gleichzeitig auch die automatische Schnellstoppfunktion des Antriebes – ohne externe Steuerkomponenten. Fünf integrierte LED-Anzeigen informieren über die wichtigsten Statusmeldungen.

Linearantriebe für Positionierung und messtechnische Anwendungen müssen Rückmeldesysteme haben, die in Echtzeit Positionswerte zur Verfügung stellen. Deshalb sind die Lina-Antriebe wahlweise mit Encoder oder potentiometrischem Absolutwertgeber lieferbar. Für standardisierte Prüfaufgaben im Labor oder der Qualitätssicherung ist eine robuste, höheneinstellbare Mechanikeinheit lieferbar, auf der leicht kundenspezifische Adaptierungen befestigt werden können. Passende Kraftsensoren, Überlastsicherungen und Betätiger runden die Komponentenfamilie ab. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...

Endenbearbeitung

Hartdrehen von Enden

Rodriguez realisiert kundenspezifische Anpassungen von Standardteilen, die dank der eigenen Fertigungskapazitäten möglich ist. Hierzu gehört auch die Endenbearbeitung lineartechnischer Produkte – Wellen, Kugelgewindetriebe und Trapezgewindespindeln...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Iglidur

Das Gleitlager plant seine Wartung

Um den Verschleiß von Gleitlagern rechtzeitig zu erkennen, hat Igus das erste intelligente Lager entwickelt. Es warnt rechtzeitig vor einem anstehenden Ausfall. So können Maschinen- und Anlagenbetreiber Wartung, Reparatur und Austausch vorab planen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drehverbindungen

Großwälzlager mit langer Lebensdauer

Bei Großwälzlagern muss eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet sein – schließlich lassen sich Komponenten mit einem Außendurchmesser von bis zu 6.100 Millimeter und einem Gewicht von bis zu 20 Tonnen nur mit großem Aufwand ersetzen. 

mehr...