Kundenspezifische Gantry-Systeme

Auf die Applikation zugeschnitten

Ein Gantry-System definiert sich in der Antriebstechnik aus dem Zusammenwirken zweier paralleler Achsen und einer darauf laufenden Querachse. Aufgrund der Zwangskopplung müssen beide Antriebe der Längsachsen synchron laufen. Die Jenaer Antriebstechnik (JAT) bietet in ihrem Mechatronik-Programm Gantry-Systeme als kundenspezifische Lösungen mechanisch und elektrisch anschlussfertig an. Die Querachse kann dabei entweder mechanisch starr an die Längsachsen gekoppelt sein oder sie wird mechanisch entkoppelt ausgelegt, das heißt mit Drehgelenken und Längenausgleich der Querachse. Der Gleichlauf der Parallelachsen wird in letzterem Fall per Software über ein Bussystem sichergestellt. Der Vorteil dieser Lösung: Es können keine mechanischen Spannungen auftreten. Das System ist auch temperaturunempfindlicher. Durch das Koppeln von mehr als zwei Längsachsen lassen sich mit dieser Lösung lange Querachsen realisieren. Gantry-Systeme sollen überall dort punkten, wo es auf eine genaue Positionierung und hohe Vorschubkräfte ankommt. Durch die Gantry-Anordnung kann die Vorschubkraft in Längsrichtung gegenüber der Einzelachse (normaler Kreuztisch) verdoppelt werden. JAT realisierte beispielsweise ein System mit eisenbehafteten Direktlinearachsen mit einer Wiederholgenauigkeit von einem Mikrometer und einer Vorschubkraft auf der Längsachse von 1.760 Newton. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Positioniersystem

Mechatronik im Draht

Maschinenbauer können durch den Einsatz mechatronischer Komplettsystemen der Jenaer Antriebstechnik (JAT) den Aufbau ihrer Maschinen modularisieren und damit vereinfachen. Die Produktpalette spannt den Bogen von (Präzisions-)Linearachsen über...

mehr...
Anzeige

Linearführungen

Führung ausgetauscht

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen empfahl NSK den Wechsel auf die Linearführungen der NH-Serie.

mehr...

Vierpunktlager

Rodriguez sorgt für Licht im Leuchtturm

Kugeldrehverbindungen von Rodriguez finden sich auch in vielen eher außergewöhnlichen Anwendungen: So fiel bei der Sanierung eines Leuchtturmscheinwerfers auf der Shetlandinsel Bressay die Wahl auf ein Hochleistungs-Vierpunktlager des Spezialisten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...

Magspring

Feder lässt Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind die primären Einsatzfelder der Magnetfeder Magspring im Lineartechnik-Programm von Jung (JA² ).

mehr...