Kraftspannschrauben

Stark wie ein Baum

Spannschrauben mit Keilspannsystem – jetzt mit noch mehr Kraft
Starke Kraftprotze aus Kleinwallstadt.
Am Fuße des waldreichen Spessarts mitten in Deutschland liegt Kleinwallstadt. Die hier ansässige Firma Jakob Antriebstechnik sieht sich von den starken Eichen inspiriert und fertigt kraftverstärkte Spannelemente.

Betriebssicher, wirtschaftlich, flexibel und bedienfreundlich müssen Spannelemente sein, meint die Firma Jakob aus dem Spessart. Ihre Kraftspannschrauben mit Keilspannsystem sind Kraftprotze; der Hersteller hat sie jetzt noch weiter verstärkt. Der Trend zu immer größeren Anlagen mit höheren Leistungen erfordert Spannmöglichkeiten mit stabileren Grundkörpern und höheren Spannkräften. Daher sind neben Spannschrauben der Katalog-Baureihe SC, deren Einsatz sich bei Pressen, Stanzen, Werkzeugmaschinen sowie im Vorrichtungsbau und in der Betriebsmittelkonstruktion bewährt hat, zunehmend stärkere Spannschrauben gefragt.

Der Hersteller bietet jetzt neben Spannschrauben der Standardbaureihen mit 40, 80 und 120 Kilonewton Spannkraft und abgestuften Gewindedurchmessen von M 36, M 48 und M 64 Millimeter eine neue Sonderausführung SC 80 an. Die maximale Spannkraft beträgt jetzt 160 Kilonewton bei einem Gewinde von M 80×4. Bedient wird dieses Kraftpaket lediglich mit einem 19-Millimeter-Ring- oder Gabelschlüssel und ist leicht zu handeln. Für reproduzierbare Spannkraftwerte sollte die Bedienung sicherheitshalber mit einem Drehmomentschlüssel erfolgen, empfiehlt der Hersteller. Die mechanischen Spannelemente aus Kleinwallstadt mit mehreren patentierten Kraftverstärkersystemen genügen anspruchsvollen Anforderungen; das gilt speziell für die hydromechanischen Federspannzylinder der Reihe ZSF beziehungsweise Federdruckzylinder der Reihe ZDF, die ihren bevorzugten Einsatzbereich bei der automatischen Klemmung und Arretierung von schweren, verschiebbaren oder beweglichen Maschinenteilen haben. Ihre Spannkraft reicht bis 350 Kilonewton.

Anzeige

Die Kleinwallstädter bieten Lösungen an für das Spannen großer Werkstücke auf Planscheiben. Die Kraftspannspindeln haben ein durchdachtes Innenleben, das zum Beispiel die Haltepratzen beziehungsweise Spannklauen auf riesigen Planscheiben bewegt. Diese Spannspindeln werden in Plan- und Aufspannscheiben an Vertikal-, Horizontal-, Spitzen-, Plan- und Walzendrehmaschinen sowie Schleif- und Sondermaschinen eingesetzt. Die Spannspindeln sind für höchste Ansprüche und maximale Werkstückgewichte bei größtmöglicher Betriebssicherheit konzipiert. Der Anwender kann zwischen zwei Standardvarianten in einfach- und doppeltwirkender Bauweise wählen, sie sind also gleichermaßen für Außen- und Innenspannung geeignet.

Alle Bauteile sind aus gehärtetem Vergütungsstahl mit hoher Präzision gefertigt, die Keilteile sind plasmanitriert und zum Teil speziell beschichtet; das sichert dem Anwender ein robustes und zuverlässiges Spannelement. Die mechanischen Kraftspannspindeln werden in die größten Planscheiben eingesetzt. Sie sind in sechs Baugrößen gegliedert mit Spannkräften von 100 bis 500 Kilonewton und Trapezgewinde von TR60 bis TR220. Dabei werden trotz einfacher, manueller Bedienung mit niedrigen Anzugsmomenten mit dieser Spanntechnologie höchste Spannkräfte erzeugt. Die selbsthemmende Mechanik sorgt für Betriebssicherheit. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitskupplung

Kupplung für den Schutz

Jakob stellt die Sicherheitskupplung SKW vor. Sie gewährleiste zuverlässigen Überlast- und Kollisionsschutz, so der Anbieter. Sie kommt mit einer Passfedernut-Verbindung und einem integrierten Rillenkugellager für hohe Lagerkräfte.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...