Industriestoßdämpfer Serie Magnum

Stoßdämpfer besonders hart im Nehmen

Industriestoßdämpfer der Serie Magnum von ACE werden dort eingesetzt, wo andere Dämpfungslösungen und konventionelle Stoßdämpfer überfordert wären. Denn die Stoßdämpfer in den Gewindegrößen M 33, M 45 und M 64 haben verschleißfeste Führungslager, gehärtete Kolbenringe, Druckhülsen in Topfform, größere Kolben und einen besonderen Membranspeicher. Eine umfassende Zubehörpalette ergänzt das System. So eignen sich Schwenkbefestigungen für Drehbewegungen des Stoßdämpfers. Diese und andere nach VDMA genormte und von der Automobilindustrie zugelassene Zubehörteile werden werkseitig am gewünschten Stoßdämpfer montiert. Der weitere Einbau vor Ort wird so vereinfacht und verkürzt. Der Schwenksatz besteht aus zwei Gelenkaugen mit passenden Schwenkflanschen und vier passenden Schrauben. Wo die Stoßdämpfer mit Winkelabweichungen von über fünf Grad von der Stoßdämpferachse eingesetzt werden sollen, stehen Bolzenvorlagerungen bereit. Dabei arbeitet der aufschraubbare Bolzen aus gehärtetem, hochfestem Stahl wie eine verlängerte Kolbenstange. Die Bolzenvorlagerung ist bis zu einem Winkel von 25 Grad in ihrer Funktion getestet. Ohne sie nimmt die Lebensdauer der Stoßdämpfer bei Winkelverlagerungen deutlich ab. Ein Direkteinbau über das Gewinde der integrierten Schraubhülse oder die Anwendung eines Quadratflansches verhindern dieses Problem.

Näherungsschalter lassen sich mit Anschlaghülsen in die Stoßdämpfer integrieren oder einzeln nachrüsten. Sie dienen auch als Positionsbestimmer und sind somit ein zusätzliches Sicherheitselement für die eingefahrene Kolbenstellung. Die kurze Bauform ermöglicht fast alle Montagearten. Ein Aufprallkopf dient als Schaltkopf. Da für die Zubehör-Klemmflansche keine Kontermutter nötig ist, beschleunigen sie die Montagearbeit, weil nicht lange justiert werden muss. Schutzkappen verhindern beispielsweise, dass Schweißspritzer die Dichtungselemente der Stoßdämpfer zerstören. Abgerundet wird die Zubehörpalette durch Luft-Öl-Tanks und Ölkreisläufe, die die maximale Energieaufnahme der Stoßdämpfer pro Zeiteinheit weiter erhöhen können. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bremszylinder

Sicher liefern mit E-Trike

Lieferung direkt ins Haus bieten auch Supermärkte. Einer davon ließ die RM Customs eine Kleinserie von E-Trikes bauen, um Staus auszubremsen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Für Komfort und sicheres Lenken sind Bremszylinder von ACE...

mehr...

Friktionsgelenke

Multidimensional schwenken

Die neuen Friktionsgelenke von Fath arbeiten mit einem fixen Reibungsmoment, das ein unerwünschtes Absinken des Schwenkarmes verhindert. Dadurch sei jetzt auch ein vertikales Schwenken möglich, so der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige

Drehkranzlager

Viel Bewegung ohne Platz

Für schnelle Drehbewegungen auf engem Raum hat Igus eine neue Rundtischlager-Serie für mittlere Belastungen entwickelt. Die Drehkränze sind wartungsfrei und verschleißfest, 50 Prozent kleiner in der Bauhöhe sowie 60 Prozent leichter.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Lineartechnik

Die Umlenkung macht´s

Kugelgewindetriebe übernehmen in der Antriebstechnik eine wichtige Aufgabe; Haupteinsatzgebiet sind Werkzeugmaschinen, etwa Bearbeitungszentren, auf denen Werkstück- oder Werkzeugträger zu positionieren sind.

mehr...