Industrieaktuator KTF

Flexible Industriemuskeln

Ein Paradebeispiel für den Einsatz mechatronischer Systeme sind Roboter, bei denen es auf das Zusammenspiel von Mechanik, Kinematik, Informatik und Elektrik ankommt. Bei den Aktuatoren, den so genannten Muskeln eines Systems, beansprucht SKF in Schweinfurth eine führende Rolle, wenn es um die konstruktive und steuerungs- beziehungsweise regelungstechnische Gestaltung und Auslegung eines solchen komplexen Systems geht. Industrielle Muskeln müssen flexibel und zuverlässig sein, außerdem sollen sie die Produktivität steigern. Eine Energiebetrachtung und der notwendige Wartungsaufwand sind weitere zu berücksichtigende Kriterien. Die Industrie-Aktuator-Lösung KTF aus Schweinfurth zeigt, wie die genau aufeinander abgestimmten Aktuatoren bei unterschiedlichen Greifaufgaben unterstützend wirken können. Der Roboter-Greifrahmen ist so ausgelegt, dass für das jeweils zu greifende Werkstück die Auflagenverstellung über die Aktuatoren per Bus-Signal automatisch eingestellt werden kann. Für jeweils acht Aktuatoren ist eine Steuereinheit vorgesehen. Diese Konzeption der Greiftechnik eröffnet neue Wege in Hinblick auf eine flexible Fertigung. Dadurch entfallen viele der bis heute üblichen Greifrahmen und damit das Investitionsvolumen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Markenauftritt

Aus SKF wird Ewellix

Nach fünfzig Jahren als Teil der SKF-Gruppe wurde SKF Motion Technologies (SMT) im Dezember 2018 durch Triton Partners übernommen. Jetzt präsentieren die Lineartechnikspezialisten ihren neuen Markenauftritt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

SMT mit neuer Marke

Nach der Übernahme durch Triton Partners im Dezember 2018 werden wird SKF Motion Technologies (SMT) den neuen Namen und Markenauftritt vorstellen. Mit dem Liftkit und Slidekit hat SMT neue Cobot-Features im Portfolio.

mehr...

Hubsäule geht in Serie

Erfolgreicher Start

Die neue Generation der Industriehubsäule Hexalift von Baumeister & Schack ist nun in Serie. Eine neu entwickelte Aluminium- Kopfplatte mit geänderter, variabler Kabelführung und steckbarem Anschlusskabel inklusive Zugentlastung ersetzt die...

mehr...

Lineartechnik

Rund um die Kugel

Auf der Motek legt Rodriguez erneut den Schwerpunkt auf sein Sortiment in der Lineartechnik, unter anderem auf Kugelgewindetriebe und Kugelrollen. Das Unternehmen liefert Kugelgewindetriebe in metrischen und zölligen Abmessungen der gängigen Normen.

mehr...