Guidelok Slimline

Bleibt in der Spur

Bei vertikalen Energieketten-Anwendungen werden Masthöhen höher und Verfahrwege länger – bei großen Geschwindigkeiten und rasanten Beschleunigungen. Schnell kann es passieren, dass die Kette seitlich ausschwingt – vor allem bei heftigen Querbeschleunigungen etwa in Richtung Regalkonstruktion. Schlägt sie auch an Metallträger oder Paletten, ist bei so viel Dynamik ein Kettenbruch vorprogrammiert – neben anderen Schäden. Dazu hat Energieführungsexperte Igus das System „Guidelok Slimline (SL)“ entwickelt: Damit bleibt die Kette auch in Mast- und Turmhöhen von 50 Metern sicher in der Spur. Das System ist einfach zu montieren – auch nachträglich – und macht die Energie- und Datenführung in Warenlagern, Tiefkühlhäusern, Krananlagen oder Windkraftanlagen sicher. Aufwändige Einhausungen sind verzichtbar, und auch eine durchgehende metallische Rinne ist nicht erforderlich. Die Kette verfährt frei und sicher zwischen rostfreien Stahlrinnensegmenten. Dank eines konstruktiven Kniffs – der Kunststoff-Wippen – fängt sich „SL“ die Energiekette selber ein. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieführungen

Sicher durch Führung

Flexible Energiesysteme erleichtern die zuverlässige Automation. Voraussetzung für den erfolgreichen Roboter-Einsatz ist eine perfekte Integration in bestehende Fertigungsanlagen – eine Aufgabe, die die Kuk-Automation seit vielen Jahren für ihre...

mehr...

3D-Energieketten

In alle Richtungen

Vom Kölner Tribo-Polymerspezialisten Igus kommt die komplett geschlossene und leicht zu öffnende 3D-Energiekette Triflex TRCF100. Ob horizontal, vertikal oder kopfüber - die für Mehrachssysteme in der Robotik entwickelte Energieführung bewegt sich...

mehr...
Anzeige

Energiekettensysteme

Ketten, die viel bewegen

Igus ist weltweit als Energiekettenspezialist etabliert. Von ganz groß bis klitzeklein bringt die Kölner Ideenschmiede kontinuierlich neue Ausführungen und Anwendungen auf den Markt. Mit Harald Nehring, Prokurist E-Ketten-Systeme bei Igus, sprach...

mehr...

News

Mit Igus Zeit gewinnen

Die einfachsten Dinge sind meist die besten. Dies gilt auch für die Montagewerkzeuge von Igus. Der Tribo-Polymerspezialist aus Köln entwickelte speziell für das Öffnen von Energieketten Werkzeuge, mit denen sich die Montagezeit um rund 94 Prozent...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

News

igus: Neue Glieder für die Energiekette

igus baut das Angebot an aufrollbaren Energiekettensystemen weiter aus. Die neuen "e-spool" Varianten heavy duty (HD) und mit Motorflansch haben noch mehr Kraft. Bei der HD-Variante ist eine extra starke Feder zum Rückzug der e-Kette bei vertikalen...

mehr...

E-Spool

Kette einfach aufgerollt

Vor etwa einem Jahr hatte Igus das erste aufrollbare Energiekettensystem vorgestellt – die E-Spool. Nun haben konkrete Kundenanwendungen zu einem weiteren Ausbau des Programms geführt und mehrere Varianten hervorgebracht.

mehr...