Frontplattenmodule Domino-S

Mehr Power mit Nadellager-Führung

Stabil, belastbar und peiswert – das sind wichtige Attribute der pneumatischen Frontplattenmodule Domino-S von Komax. Die neue Baureihe eröffnet durch ihre konstruktiven und anwendungstechnischen Merkmale neue Wege bei der Konzeption von Ein- und Mehrachssystemen für Produktion, Montage und andere Anwendungen. Da für die Mehrzahl der Anwender von Lineareinheiten das zu handhabende Gewicht im Vergleich zum Gewicht der Einheit ein immer wichtigeres Entscheidungskriterium wird, haben die Schweizer drei neue Linearmodule mit der Typenbezeichnung Domino 4S, 5S und 6S entwickelt. Herausragendes Merkmal ist der in zwei Nadellagern gleitende Schlitten. Dieses Führungsprinzip bewirkt im Vergleich zu bisherigen Modellen eine höhere Stabilität und Belastbarkeit bei zugleich niedrigerem Preis. Da die neuen Modelle mit den auf dem Markt bereits eingeführten Domino-F-Modulen gleicher Baugröße kombinierbar und kompatibel sind, hat der Anwender hinsichtlich Baugröße, Platzbedarf und besserer Nutzung vorhandener Einrichtungen weitere Vorteile. Bei annähernd gleichem Querschnitt sind die neuen S-Module bei einem typenbezogenen Hub von 30, 60, 90, 120 und 180 Millimeter gegenüber den bisherigen F-Modulen um etwa 20 Prozent länger und um 40 Prozent schwerer, können aber eine 60 Prozent höhere Nutzlast aufnehmen. Auch die Stoßkraft ist ein Fünftel höher. Die Nadellagerführungen ermöglichen eine kompakte Bauweise und bewirken eine geringe Auslenkung des Schlittens. Sie liegt bei einer seitlich angreifenden Kraft von etwa 80 Newton um den Faktor 0,5 unter dem der Vorgängermodelle und fast zweifach niedriger als bei handelsüblichen Fabrikaten mit Kugelumlaufführungen. Auch die neuen Frontplattenmodule lassen sich dank des einheitlichen Rastermaßes nur mit Hilfe von Zentrier- und Reduzierringen schnell und einfach montieren. Dank der Stabilität und der in den Grundkörper integrierten Steuer- und Bewegungselemente sind beispielsweise Montagestationen mit deutlich geringerem Platzbedarf realisierbar. Bei einer Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,01 Millimeter erweist sich das Gesamtsystem als schwingungsarm und ist für genaue Fügeoperationen mit Taktfolgen bis 30 Hüben pro Minute geeignet. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...
Anzeige

Hexapod

Zusammengefalteter Sechsbeiner

Parallelkinematische Hexapoden positionieren in sechs Freiheitsgraden und arbeiten präziser, als das mit seriellen, gestapelten Systemen möglich ist. In Automatisierungsanlagen sind die Einbauverhältnisse aber meist beengt.

mehr...

Kugelgewindetriebe

Rotativ und linear

Rodriguez bietet für nahezu jede Bewegungsaufgabe die passende Lineartechnik: Im Sortiment finden sich neben komplett bearbeiteten Führungswellen inklusive Zubehör beispielsweise auch Kugelumlaufführungen und Kugel- sowie Trapezgewindetriebe.

mehr...