handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Igus-Memorial Bridge

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr

EnergieführungssystemeStanding Ovations

Energieführungsketten auf der Opernbühne
sep
sep
sep
sep
Energieführungssysteme: Standing Ovations
Auf der Bühne der Nationaloper Helsinki verdienen sich auch Energieführungsketten von Kabelschlepp Applaus – weil sie dafür sorgen, dass die Leitungen, die die Bühnentechnik mit Energie und Signalen versorgen, geordnet und geschützt allen Bewegungen von Bühnenteilen und Beleuchterzügen folgen können.

Die 1993 eröffnete Finnische Nationaloper Helsinki, ein Palast aus Glas und weißem Marmor, hat sich mit Opern- und Ballettvorführungen sowie mit modernen Tanzdarbietungen einen Namen gemacht. Dazu trägt auch die hervorragende Akustik im Saal des Opernhauses bei, der Platz für 1.380 Besucher bietet. Das Bühnenbild wechselt je nach Programm nicht nur zwischen den einzelnen Aufführungen, sondern auch in den Pausen. Wenn der Vorhang gefallen ist, kommt erst richtig Bewegung auf die Bühne – jetzt schlägt die Stunde der Bühnentechniker. Für die Zuschauer unsichtbar fahren ganze Kulissen seitlich von der Bühne oder werden durch neue ersetzt. Häuser schweben wie von Geisterhand geführt davon. Teile der Bühne werden angehoben, abgesenkt oder schräg gestellt. Das alles muss von den Bühnentechnikern wieder ins rechte Licht gerückt werden.

Anzeige

Wesentliche Voraussetzung für diese Abläufe ist eine ausgefeilte Bühnentechnik. Die komplette mechanische Ausrüstung der Ober- und Untermaschinerie der Bühne wurde renoviert und Anfang November 2007 wieder in Betrieb genommen. Die Ober- und Untermaschinerie der Bühne wird über Leitungen gesteuert und mit Energie versorgt, die in 25 Energieführungsketten der Typenreihen KC 0900, MC 1300 und Uniflex 0555 von Kabelschlepp verlegt worden sind. Die Leitungen, die geordnet und geschützt in den Energieführungen liegen, verbinden jeweils ein fest installiertes mit einem beweglichen Bühnenelement. Es sind sowohl Elektro- und Pneumatikleitungen als auch Steuer-, Signal- und Lautsprecherkabel sowie Koaxialkabel für High Definition Television installiert. Hinsichtlich der Bewegungsabläufe, denen die Energieführungsketten folgen müssen, geht es fast ausschließlich um lineare Auf- und Abwärtsbewegungen.

21 Energieführungsketten, 13 der breitenvariablen Typenreihe KC 0900 und acht Uniflex 0555, werden an Beleuchterzügen in der Obermaschinerie eingesetzt, beispielsweise in der Portalbrücke sowie im rechten und linken Portalturm des Bühnenportals. Über die darin verlegten Leitungen steuert der Beleuchtungsmeister die Lichtstimmung mit einem Lichtmischpult. Durch die Leuchtrichtung, die Streuung oder Bündelung des Lichts sowie durch die Farblichtmischung entscheidet er über den optischen Eindruck und die psychologische Wirkung eines Bühnenbildes.

Kabelschlepp hat die Ketten speziell auf den Einsatz zugeschnitten, damit sie in Zick-Zack-Anordnung eingebaut werden konnten. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen die Energieführungen abschnittweise mit einem normalen und einem rückwärtigen Krümmungsradius ausgestattet. Folglich krümmen sich die Ketten in den Abschnitten mit einem rückwärtigen Krümmungsradius diametral zu denen mit einem normalen Krümmungsradius, sodass sie sich im Wechsel definiert in entgegengesetzte Richtungen bewegen und sich dadurch beim Absenken in ihrer unteren Endstellung geordnet aufeinanderfalten.

Elf der KC 0900 sind zusätzlich mit Gleitscheiben ausgestattet, weil sie aufgrund ihrer imposanten Hubhöhen von 16.470 und 26.100 Millimeter starken Belastungen ausgesetzt werden. Die Gleitscheiben bieten nicht nur ein zusätzliches Verschleißvolumen, wenn sie in Kontakt mit einem Führungskanal kommen, sondern auch eine doppelte Sicherheit für die Schnappverbindung der Kettenlaschen. Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrungen mit solchen Anwendungen hat der Hersteller diese Ketten außerdem mit je einem Stützblech am Mitnehmer versehen, damit die Gewichtsbelastungen nicht punktuell auftreten, sondern sich auf eine Fläche verteilen. Ohne das Stützblech hinge das komplette Ketten- und Leitungsgewicht in der auseinandergefahrenen Stellung, allein am oberen Anschlusswinkel der Kette. Das Stützblech fängt dieses Gewicht ab und entlastet damit den Anschlusswinkel. An die beiden weiteren – vertikal hängend, horizontal verfahrend eingebauten – KC 0900 stellt der Einsatzfall indes nicht so hohe Anforderungen; sie sind in den Portaltürmen des Bühnenportals eingesetzt und haben eine Länge von nur 1.980 Millimeter. Als Stegvariante wählte man für alle KC 0900 den im Ein-Millimeter-Breitenraster erhältlichen Aluminium-Rahmensteg RS, der sich durch eine 90-Grad-Drehung leicht und sehr schnell außen und innen öffnen lässt. Dadurch profitieren die Kunden von kurzen Montagezeiten und von der Möglichkeit schneller Leitungswechsel.
Auch die ebenfalls mit je einem Stützblech am Mitnehmer ausgestatteten Uniflex-Leitungen müssen für diese Anwendung mit einem rückwärtigen Krümmungsradius versehen werden. Deshalb sind diese Ketten abschnittweise um 180 Grad gedreht montiert worden, sodass sie abwechselnd in die jeweils entgegengesetzte Richtung schwenken. Parallel dazu hat der Kabelspezialist jede Uniflex – dem Wechsel zwischen normalem und rückwärtigem Krümmungsradius entsprechend – in den Bauarten 030 und 040 montiert. Da sich die Verschlussbügel der Ketten bei Bauart 030 außen und die der Bauart 040 innen nach rechts und links aufklappen oder ganz lösen lassen, ist auf diese Weise trotz der Zick-Zack-Anordnung überall für Zugänglichkeit gesorgt, wenn die betreffenden Kettenstücke in der unteren Stellung liegen. Die Kette kann dann durchgängig von außen geöffnet und schnell mit Leitungen belegt werden.

Die vier weiteren in der Finnischen Nationaloper eingesetzten Energieführungsketten aus der Typenreihe MC 1300 wurden in vier Hauptbühnenpodien des Opernhauses eingebaut, die zur Untermaschinerie der Bühne gehören. Bühnenpodien sind betretbare Elemente des Bühnenbodens, die maschinell vertikal abwärts und/oder aufwärts bewegt werden können. Oft lassen sich die Plattformen von Bühnenpodien auch gegen die Waagerechte neigen, um schräge Spielflächen herzustellen. PR/pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Kabelschlepp_Maschine_Mall_Herlan

EnergieführungskettenDas Quantum mehr für die Bearbeitungsmaschine

Mall+Herlan Italia ist ein Maschinenbauunternehmen für Aluminiumverpackungen. Die Technologie der Maschinen ermöglicht es, aus einer Werkstoffrolle durchschnittlich 250 Endprodukte pro Minute zu fertigen. Zur Sicherstellung der Produktion beim Endkunden setzt das Unternehmen auf die Energieführungsketten Quantum von Kabelschlepp.

…mehr

NewsKabelschlepp: Energieführung ausgezeichnet

TKR 0200 von Kabelschlepp überzeugt Juroren des iF Produktwettbewerbes

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Lineartechnik

DünnringlagerPlatz im Innenraum

Dünnringlager und Lineartechnik sowie kundenspezifische Systemlösungen (Value Added Products) auf Basis dieser Komponenten stehen im Vordergrund des Messeauftritts von Rodriguez.

…mehr
Igus-Memorial Bridge

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr
Hub-Dreh-Modul

LineareinheitenFür mehr Dynamik

Maschinenelemente für die Automatisierung. Dr. Tretter präsentiert unter anderem sein neues Hub-Dreh-Modul. Konstrukteure profitieren vor allem davon, dass die Spindel gemeinsam mit der Drehmomentwelle eine Einheit bildet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige