Energieführungssystem TYP MC 1300

Neue Baugröße

Die multivariable MC-Serie aus dem Energieführungsprogramm Vario-Line von Kabelschlepp hat Zuwachs bekommen: Die neue Typenreihe MC 1300 ist mit 87 Millimetern Innenhöhe und einer Innenbreite von 100 bis 800 Millimetern aktuell die größte verfügbare Ausführung der M-Serie. Für den Einsatz bei rauen Umgebungsbedingungen in robuster Bauweise konzipiert zeichnet sich die Kette zudem durch minimierten Gelenkverschleiß und vielfältige Optionen zur Leitungsbelegung aus. Mit der neuen Baugröße reagieren die Siegener gezielt auf Marktbedürfnisse. Die neue Baugröße eignet sich für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau, aber auch für Outdoor-Anwendungen wie Krananlagen. Obwohl die Innenhöhe im Vergleich zur nächst kleineren Typenreihe 15 Millimeter mehr zu bieten hat, bleibt der maximale Krümmungsradius bei 500 Millimetern. Der minimale Krümmungsradius beträgt 150 Millimeter. Wie die bisherigen vier Typenreihen ist auch die neue breitenvariabel lieferbar: Die Aluminium-Stege lassen sich für die entsprechende Anwendung im Ein-Millimeter-Breitenraster maßschneidern; somit ist die Kettenbreite individuell anpassbar. Das gekapselte Anschlagsystem mit Dreifach-Anschlägen sorgt auch bei großen freitragenden Längen und langen Verfahrwegen dauerhaft für hohe Stabilität; die massive Laschenkonstruktion unterstützt dies zusätzlich. Die Kettenlaschen sind mittels Verriegelungsbolzen miteinander verbunden – die Montage und Demontage geht einfacher und schneller. Zug- und Schubkräfte werden über die optimierte Gelenkkonstruktion nach dem Topf-Deckel-Prinzip übertragen. Im Gegensatz zur Kraftübertragung bei Bolzen-Bohrung-Verbindungen entsteht deutlich weniger Gelenkverschleiß, was die Lebensdauer erhöht. Auch der Lebensdauer der geführten Leitungen wird Rechnung getragen: Durch die gute Gleitpaarung von Aluminium mit den gängigen Mantelwerkstoffen des Innenlebens lässt sich der Leitungsabrieb im laufenden Betrieb minimieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderanlagen

Schienen für Schwerlast

Torwegge hat neue Schienen für Förderanlagen im Programm. In zwei wesentlichen Punkten unterscheiden sich die Mini-Schwerlast-Röllchenschienen von herkömmlichen Produkten dieser Art.

mehr...
Anzeige

Durasense

Automated Relubrication System

Schaeffler Dura Sense is now available for linear recirculating ball bearing and guideway assemblies. Schaeffler integrates sensors and vibration analysis into its linear guidance systems and offers these mechatronic components with automated...

mehr...
Anzeige

Zustandsüberwachung

Reparatur ist planbar

Steinmeyer hat zusammen mit ifm das Guard-Plus-Konzept für die permanente Überwachung des Zustands von Präzisions-Kugelgewindetrieben entwickelt. Unerwartete Ausfälle von Kugelgewindetrieben verursachen speziell in der Serienproduktion schnell hohe...

mehr...