handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik> Kein Warten, kein Schmieren

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Igus-Memorial Bridge

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr

Elgoglide-LagerKein Warten, kein Schmieren

Hoch belastbare Gleitlager für oszillierende Bewegungen
sep
sep
sep
sep
Elgoglide-Lager: Kein Warten,  kein Schmieren
Hohe Tragfähigkeit und lange Lebensdauer bei kleinem Bauraum und wenig Reibung: Elgoglide-Lager bieten in Anwendungen mit hoher Belastung und kleinen Schwenkwinkeln viele Vorteile. Ihre absolute Wartungsfreiheit reduziert Stillstandszeiten und Servicekosten und machen den Einsatz von Schmiermitteln überflüssig.

Wälzlager sind bei Schwenkbewegungen unter gleichzeitig auftretenden hohen Lasten nur bedingt geeignet – vor allem bei kleinen Schwenkwinkeln kann es in Kombination mit Stößen und Vibrationen zu Riffeln (Stillstandsmarkierungen) auf den Laufbahnen kommen. Neben ruckartigem Lauf und erhöhter Geräuschentwicklung führt das oft zu frühzeitigem Lagerausfall. Als Alternative zu Wälzlagern bietet Schaeffler ein breites Portfolio an Gleitlagern, die unter dem Markennamen Elges vertrieben werden. Diese Gleitlager gibt es in wartungspflichtigen und wartungsfreien Ausführungen: In beiden Fällen wird zwischen Radial-, Schräg- und Axialgelenklagern unterschieden. Abgerundet wird das Programm durch wartungsfreie zylindrische Gleitbuchsen.

Anzeige

Bei wartungspflichtigen Gleitlagern werden die Kontaktflächen durch Fett oder Öl getrennt. Zur Sicherung der Fettverteilung wird dabei ein bestimmter Gleitwinkel vorausgesetzt. Für wartungsfreie Gleitlager hat der Hersteller den 0,5 Millimeter dicken, hochverschleißfesten Gleitbelag Elgoglide entwickelt. Hierbei handelt es sich um eine Gleitschicht aus Polytetrafluorethylen-Gewebe (PTFE). Es ist in Kunstharz gebettet und mit dem Außenring verklebt. Die Gegenlaufbahn ist hartverchromt. Das Gleitmaterial quillt nicht, verschweißt nicht mit Metall und ist chemisch weitestgehend beständig. Es eignet sich gleichermaßen für rotative und lineare Bewegungen. Seine Stärken kommen insbesondere bei oszillierenden Bewegungen zum Tragen.

Elgoglide nimmt die Kräfte auf, überträgt sie und übernimmt gleichzeitig die Schmierung. Eine Nachschmierung der Lager ist nicht erforderlich – im Gegenteil: In diesem Fall ist sie sogar unerwünscht, weil sie das aufeinander abgestimmte tribologische System zerstören würde. Ihre maximale Laufleistung erreichen die Lager daher bei hundert Prozent Trockenlauf. Die dynamische Flächenpressung beträgt bei diesen Lagern 300 Newton pro Quadratmillimeter.

Typische Anwendungen in Flurförderzeugen sind zum Beispiel die Lagerung der Spurstange sowie der Hubmastanbindung an das Fahrzeug zur Verstellung der Mastneigung. Weitere Anwendungen im Schwerlastbereich sind bei Container-Stackern die Befestigung des Auslegers, des Spreaders (Lastaufnahmemittel) und der zugehörigen hydraulischen Zylinder. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Schaeffler Vertriebsleiter Stefan Hantke

Schaeffler hat einen neuen...Stefan Hantke kehrt aus den USA zurück

Zum 1. Juni 2015 hat Stefan Hantke (48) die Leitung des globalen Vertriebs der Sparte Industrie der Schaeffler Technologies übernommen.

…mehr
Ultradynamic-Linearmotor-Modul

Ultradynamic-Linearmotor-ModuleUltra-Sprinter als Aussetzer

Linearmotor-Module mit CFK-Führungsmechanik. Die Ultradynamic-Module von Jung wollen den Markt der tubularen Linearmotoren für die industrielle Automatisierung aufmischen.

…mehr
Federstößel mit langer Lebensdauer: Für sanftes Aufsetzen

Federstößel mit langer LebensdauerFür sanftes Aufsetzen

Mit den Heavy-Duty-Federstößeln der Serie SZ-NIV-HD von Fipa stehen Vakuumkomponenten für dynamisches Handling und kurze Taktzeiten in rauen Produktionsumgebungen zur Verfügung.

…mehr
Igus-Zentrale

50 Jahre IgusVon Leidenschaft beseelt

Mit Glück und Zähigkeit, dem Kunden stets im Mittelpunkt, geht es seit fünf Jahrzehnten bei Igus um Kunststoffe in Bewegung, „plastics for longer life“. Aus der Firma im Hinterhof entwickelte sich ein Unternehmen, dessen Produkte auf der ganzen Welt verbaut werden. handling-Chefredakteurin unterhielt sich mit Igus-Chef Frank Blase in der Unternehmenszentrale in Köln.

…mehr
Baukasten für Robotik: Für gelenkige Roboter

Baukasten für RobotikFür gelenkige Roboter

Komponenten, die Roboter sicher bewegen und langlebiger machen, kommen auch von Igus. 3D-Energieketten, Rückzugsysteme oder Leitungen für den Roboter-Einsatz kann sich der Kunde selbst zusammenstellen. Mit den passenden Online-Tools lassen sich die Komponenten konfigurieren. Interessant für die Robotik-Industrie dürfte die Energiekette Triflex TRCF für Mehrachssysteme sein: Diese dreidimensionale Kette besteht aus einem geschlossenen System und lässt sich gleichzeitig schnell öffnen und befüllen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige