Dünnringlager Ultra-Slim

Besser schlank

Ob in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Halbleiter-Fabrikation, in Montage- oder Automationssystemen – Dünnringlager sparen Platz und Gewicht. Mit der Ultra-Slim-Serie geht Rodriguez in Eschweiler sogar noch weiter. Dünnringlager sind hochpräzise, tragfähig und geräuscharm. Die Lager sind gekennzeichnet durch Steifigkeit und Laufruhe und wurden speziell konzipiert, um überdimensionierte Lager zu ersetzen. Die Positioniergenauigkeit wird optimiert. Die Vorgaben hinsichtlich Gewichtsreduktion und minimierten Bauraums spielen in immer mehr Applikationen eine wichtige Rolle. Vor diesem Hintergrund hat der Hersteller in Kooperation mit Kaydon aus USA die kompakten Qualitätskomponenten der Ultra-Slim-Lager mit einem Querschnitt von nur 2,5 mal drei Millimetern entwickelt. Dieser bleibt auch bei steigendem Bohrungsdurchmesser konstant. Also ideal für den Einsatz in kleinsten, beengten Einbauumgebungen. Die Ultra-Slim-Lager sind in Bohrungsdurchmessern von 35 bis mehr als 170 Millimeter verfügbar. Die Außendurchmesser betragen 41 Millimeter (bei 35-er Bohrung) bis 176 Millimeter (bei 170-er Bohrung). Anwender können zwischen drei Bauformen wählen: die Ausführung als Schrägkugellager (Typ A) mit einem Druckwinkel von 30 Grad, als Rillenkugellager (Typ C) oder als Vierpunktlager (Typ X) mit Spitzbogen-Profil, das vier Berührungspunkte zwischen einer Kugel und den Laufbahnen ermöglicht. Die mit höchster Präzision gefertigten Ultra-Slim-Lager sind in Edelstahl oder als Hybridversion (Edelstahlringe mit Keramikkugeln) lieferbar und somit auch bei aggressiveren Umgebungsbedingungen widerstandsfähig und korrosionsbeständig. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Markenauftritt

Aus SKF wird Ewellix

Nach fünfzig Jahren als Teil der SKF-Gruppe wurde SKF Motion Technologies (SMT) im Dezember 2018 durch Triton Partners übernommen. Jetzt präsentieren die Lineartechnikspezialisten ihren neuen Markenauftritt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

SMT mit neuer Marke

Nach der Übernahme durch Triton Partners im Dezember 2018 werden wird SKF Motion Technologies (SMT) den neuen Namen und Markenauftritt vorstellen. Mit dem Liftkit und Slidekit hat SMT neue Cobot-Features im Portfolio.

mehr...

Hubsäule geht in Serie

Erfolgreicher Start

Die neue Generation der Industriehubsäule Hexalift von Baumeister & Schack ist nun in Serie. Eine neu entwickelte Aluminium- Kopfplatte mit geänderter, variabler Kabelführung und steckbarem Anschlusskabel inklusive Zugentlastung ersetzt die...

mehr...

Lineartechnik

Rund um die Kugel

Auf der Motek legt Rodriguez erneut den Schwerpunkt auf sein Sortiment in der Lineartechnik, unter anderem auf Kugelgewindetriebe und Kugelrollen. Das Unternehmen liefert Kugelgewindetriebe in metrischen und zölligen Abmessungen der gängigen Normen.

mehr...