Lineartechnik

Rollen ohne Rollen

Auf Rollkörper wird bei dem Polymer-Teleskop-Auszug von Igus verzichtet. Ziel sind hohe Geschwindigkeiten und Beschleunigungen. Aufgebaut sind die Linearlager mit hartbeschichtetem Aluminium als Reibpartner. Das senkt die Betriebstemperatur in dem entsprechenden Bereich, mit den selbstschmierenden Lagern ermöglicht das kurze Hubwege mit einer hohen Frequenz. Der neue Vollauszug hat einen dreiteiligen Aufbau und verzichtet auf Verbindungselemente und Kleinteile. Die wählbaren Längen an beiden Endpositionen und die Auswahl von 21 verschiedenen getesteten Werkstoffen ermöglichen eine flexible Fertigung. Der wartungsfreie und robuste Lauf kann bei Unebenheiten durch Loslager ausgeglichen werden. Die niedrige Bauhöhe ist unter anderem im Automobilbau oder der Möbelindustrie gefragt.ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wälzlager

Lebenslang leichtgängig

Wälzlager für Förderbänder. Gurtbandförderer können große Materialmengen zuverlässig und schnell bewegen und sind in vielen industriellen Anwendungen unerlässlich.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Ergonomischer Zusatz

Den Schwerpunkt des Messeauftrittes bilden bei Rose kundenspezifisch entwickelte Panel PCs, die innovative Zusatzausrüstungen wie eine Kamera zur Gesichtserkennung, einen RFID-Card-Reader oder eine elektronisch umschaltbare Tasterbeschriftung haben.

mehr...

Rohrverbinder

Schönes Geländer

Die Rohrverbinder der BR-Serie von Brinck haben ein montagefreundliches Innenspannsystem, daher gibt es an den Stoßstellen keine Kanten und Stufen. Diese Aluminium-Elemente eignen sich für die Konstruktion von Geländern, Absturzsicherungen und...

mehr...

Förderanlagen

Schienen für Schwerlast

Torwegge hat neue Schienen für Förderanlagen im Programm. In zwei wesentlichen Punkten unterscheiden sich die Mini-Schwerlast-Röllchenschienen von herkömmlichen Produkten dieser Art.

mehr...