DRF-Schrägkugellager

Axiale Zweireiher

Eine Kombination aus radialen und axialen Kräften, wie sie in modernen Werkzeugmaschinen auf Gewindespindeln einwirkt, stellt hohe Anforderungen an die eingesetzten Lager. Die DRF-Schrägkugellager von Rodriguez haben einen Druck- oder Berührungswinkel von 60 Grad – ein Winkel dieser Größe bedeutet auch eine hohe axiale Tragfähigkeit. In Gewindespindeln ist die axiale Festigkeit von entscheidender Bedeutung, deshalb sind die DRF-Lager für diesen Einsatz prädestiniert. Außerdem können DRF-Lager als Doppellager eingesetzt werden. Sie haben gegeneinander versetzte Laufbahnen im Innen- und Außenring in Richtung der Lagerachse und können deshalb gleichzeitig Radial- und Axialbelastungen aufnehmen – diese Lager erfüllen typische Anforderungen des Werkzeugmaschinenbaus nach minimierten Montagezeiten. Sie bestehen aus dickwandigen, formstabilen Außenringen mit M6- oder M8-Durchgangsbohrungen zum Anflanschen. DRF steht für doppelreihiges Flanschlager. Bei diesen Lagern sind Innen- und Außenring so aufeinander abgestimmt, dass mit einer Präzisions-Nutmutter eine definierte Vorspannung erreicht wird. Für ein exaktes Ausrichten des Lagers ist dann lediglich das Verfahren der Mutter am Gewindetrieb in die beiden Endpositionen erforderlich. Die Lage der Spindel liefert beim Ausrichten den Referenzwert. DRF-Lager sind in vier Baugrößen erhältlich. Bei 60 bis 75 Millimetern Außendurchmesser betragen die Innendurchmesser 15 bis 25 Millimeter. Ausgeliefert werden sie einbaufertig und vorgeschmiert. Sie sind wartungsarm und montagefreundlich und geeignet für hochdynamische Betriebszustände. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...