Chainflex-Leitungen

Da läuft was

Heute schon übers Betriebsgelände gerannt? Im Takt des Roboters schon fleißig Situps gemacht? Was? Nein? Nur im Anzug hinter dem Schreibtisch gebrütet? Bei Igus in Köln läuft das anders. Dort sind Leitungen für hochdynamische Führungen unterwegs – nicht nur Energieketten. Rainer Rössel, Leiter Engineering und Marketing, läuft und läuft. Er macht es den Chainflex-Leitungen nach: Er zeigt Durchhaltevermögen über eine lange Strecke und konstante Leistung über einen langen Zeitraum. Diese Eigenschaften kennzeichnen nicht nur den Marathonläufer, sondern auch die Leitungen aus Köln. Sie machen Schluss mit Korkenziehern und Schirmdrahtbruch, sie halten was aus. Besonders bei sensiblen Anwendungen mit hohen Taktzahlen, Geschwindigkeiten und Beschleunigungen sowie unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen. Denn die erfordern besonders im Bereich der Energiezuführungen und ihren Leitungen erprobte und dauerhaft funktionssichere Systeme. EMV-Sicherheit und das Erfüllen von Normen und Richtlinien der Bus-Nutzergruppen sind heute ein Muss, damit die Automatisierungstechnik unter allen Umständen funktioniert. Dazu gibt es seit inzwischen mehr als 18 Jahren die Chainflex-Leitungen des Kölner Energiekettenspezialisten. Und das in mehr als 750 Typen in sieben unterschiedlichen Mantelwerkstoffen. Im firmeneigenen Technikum werden unter schwierigsten Einsatzbedingungen permanent diverse Testreihen parallel durchgeführt. Derzeit sind es mehr als 80 Aufbauten, deren Versuchsergebnisse in Datenbanken zusammengefasst werden. Hier herrscht Bewegung, es wird ständig geübt: Beugen, strecken, vor und zurück. Weil das den Kölnern gut gefällt, haben sie ein Gewinnspiel durchgeführt: Den Teilnehmern, die ihre Visitenkarte auf der SPS/IPC/DRIVES im November am Firmenstand in die Spielbox geworfen haben, winkt als Hauptpreis die Teilnahme am nächsten New-York-Marathon. Wer weiß, vielleicht sind Sie der Gewinner – fangen Sie lieber schon mal an zu trainieren. Am besten gleich morgen früh mit einem Lauf durch die Hallen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...
Anzeige

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...

Wellenkupplungen

Für eine sichere Anbindung

Die Anbindung eines Kugelgewindetriebs oder einer Trapezgewindespindel an den Antriebszapfen erfolgt in der Regel über eine flexible Kupplung. Damit lassen sich Mittenversatz oder Fluchtungsfehler ausgleichen und Schwingungen und Stöße im...

mehr...