handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

KettenumlaufsystemDen passenden Abstand wahren

Dr. Tretter Taktkettenumlaufsystem

Neu bei Maschinenbau Kitz ist ein Kettenumlaufsystem, das Werkstücke getaktet und lageorientiert dem Bearbeitungszentrum zu- und abführt. Um Komponenten unterschiedlicher Größen transportieren zu können, lässt sich über eine Verstelleinheit der Abstand zwischen den zwei Profilsträngen, auf denen die Bauteile liegen, verändern. Verbaut sind dazu Drehmomentkugelbuchsen und -wellen von Dr. Tretter.

…mehr

Axiallagersystemen der Baugröße ALSRSatellitengucker

sep
sep
sep
sep
Axiallagersystemen der Baugröße ALSR: Satellitengucker

Schwere Objekte mit höchster Präzision zu bewegen gehört zu den Kernkompetenzen der Pfaff-silberblau Hebezeugfabrik. In einem aktuellen Projekt zeigten die Ingenieure in Derching/Friedberg wieder einmal ihre Stärke für individuelle Konstruktionen. Mit Axiallagersystemen aus dem eigenen Baukastensystem entwickelten sie eine sogenannte Polarmount-Verstellung für die exakte Justierung einer Satelliten-Empfangsantenne mit acht Tonnen Eigengewicht und fünf Meter Durchmesser. Die Antenne, mit der geopolare Satelliten auf einer elliptischen Erdumlaufbahn rund 37.000 Kilometer über dem Äquator störungsfrei angepeilt werden müssen, benötigte eine präzise Verstellung, mit der sie gleichzeitig eine Kipp- als auch Schwenkbewegung durchführen kann. Diese Kopplung von Elevations- und Azimutbewegung nach dem Polarmount-Prinzip realisierte das Unternehmen auf Basis von drei vollkommen gekapselten Axiallagersystemen der Baugröße ALSR 100 mit robuster Axial- und Radiallagerung. Ein ALSR sorgt für die exakte Einstellung des vertikalen Elevationswinkels, während das zweite System, bestehend aus zwei ALSR 100, den horizontalen Azimutwinkel einstellt. Integrierte, verstärkte Schwenkzapfen ermöglichen ein Schwenken der Antenne in den vorgegebenen Winkelstellungen sowohl in Elevations- als auch Azimutrichtung. Dabei wird trotz hoher Belastung ein Hubweg von maximal 450 Millimeter mit einer Geschwindigkeit von rund 130 Millimeter pro Minute zurückgelegt. Die maximalen Hubstellungen werden über zwei angebaute induktive Näherungsschalter überwacht. Jedes der beiden Axiallagersysteme wird über einen Getriebemotor mit angebautem Absolutwertgeber angetrieben und mit einem Frequenzumrichter angesteuert. Das Antriebskonzept von Pfaff-silberblau beinhaltet einen Soll-Istwertvergleich der Drehzahl des Motors und eine Master/Slave-Synchronisation der beiden Einzelantriebe für die Azimutbewegung. So kann die Drehzahl des Antriebsmotors über den angebauten Geber gemessen und als Wert dem Drehzahlregler zurückgeführt werden. Das minimiert die lastabhängige Abweichung. Gleichzeitig liefert der Masterantrieb die Encodersignale als Sollwert an den Slaveantrieb. Diese Antennenverstellung ist nicht nur genau, sondern auch widerstandsfähig: Auf Grund der selbsthemmenden Trapezspindel der ALSR ist eine selbstständige Verstellung der Antenne bei Wind und selbst Sturm nicht möglich. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Pfaff-silberblau: Ronald Bartel neuer Leiter Vertrieb und Marketing

NewsPfaff-silberblau: Ronald Bartel neuer Leiter Vertrieb und Marketing

Langjährige Erfahrung in den Bereichen Hebezeuge, Fördertechnik und Antriebstechnik

…mehr

NewsPfaff-silberblau umgezogen

Neustart in Kissing steht unter dem Zeichen des Wachstums und der Innovation

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Actuator System Line von Rollon

Actuator System LineHandling auf Achse

Rollon zeigt, wie auf Basis des Actuator-System-Line-Baukastens Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden können. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse und bedient ein kartesisches Linearachssystem mit Teleskop-Feeder.

…mehr
Elektrische Hubsäulen: Hubsäule für Überkopf

Elektrische HubsäulenHubsäule für Überkopf

Mit dem Multilift II safety erweitert RK Rose+Krieger seine Produktfamilie der elektrisch verfahrbaren Multilift-II-Hubsäulen um eine fünfte Variante. Der Hersteller konzipierte den Multilift II safety speziell für Überkopfanwendungen in der Medien- und Industrietechnik.

…mehr
Frank Blase

Hannover Messe 2018Drei Fragen an... Frank Blase

Hannover Messe 2018. Maschinendaten seien wichtig für eine höhere Anlagensicherheit und effiziente Wartung, so Frank Blase. Der Geschäftsführer von Igus erzählt uns, welche Neuigkeiten der Motion-Plastics-Spezialist in Hannover vorstellen wird und welche Potenziale es im Bereich der Tribo-Kunststoffe gibt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige