Linearmotorsystem-Baureihe LMS E2

Linearmotorsystem: Effizienz zum Quadrat

KML hat ein Linearmotorsystem im Programm, mit dem Kunden besonders von hohen Beschleunigungswerten, Genauigkeit und Wartungsfreiheit profitieren können. Mit diesen Eigenschaften finden die direkten Linearantriebe der Baureihe LMS E² ein Anwendungsfeld in nahezu allen Branchen. Die Antriebe sind auch für Anwendungen in der Druck-, Textil-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie geeignet. Diese Systemfamilie erfüllt hier die Anforderungen an die Bewegungsperformance und widerlegt das Vorurteil des hohen Preises von Linearmotorsystemen, betont der Hersteller. Ihm sei es gelungen, eine Linearmotorsystem-Baureihe zu entwickeln, die das Preisniveau von Zahnriemen- und Spindelachsen samt Motor und Getriebe mühelos erreicht. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmotorachsen

Reduzierter Slip-Stick

Die Linearmotorachse MLL bietet gegenüber klassischen Zahnriemen-, Gewindespindel- oder Zahnstangen-Systemen Vorteile bei vergleichbarem oder besserem Preis - sagt Hersteller A-Drive.

mehr...
Anzeige

Roboterantrieb

Dicht und linear

Die elektrischen Linearantriebe der wassergeschützten RoboCylinder-Sonderbaureihen RCW von IAI verfügen über spezifische Eigenschaften, die sie insbesondere für die Lebensmitteltechnik und generell für Werkstückbearbeitungs- sowie Verpackungsanlagen...

mehr...

Linearantrieb

Große Lasten kein Problem

Parker präsentiert mit der Baureihe Origa ORD-E neuartige elektromechanische Linearantriebe, die sich durch besonders hohe Kräfte auszeichnen. Aufgrund der kompakten Abmessungen, Verdrehsicherung und einer hohen Temperaturbeständigkeit eignen sich...

mehr...