Lineareinheiten

Schlitten an der Achse

IEF Werner aus Furtwangen im Schwarzwald bietet zu jedem hauseigenen Antriebskonzept Versionen an, mit denen sich auf einer Lineareinheit mehrere Schlitten verfahren lassen. Weil nur eine Lineareinheit erforderlich ist, eröffnet das den Konstrukteuren ganz neue Perspektiven: Der Konstruktionsaufwand verringert sich, Anlagen können kompakter gestaltet werden. Sind zum Beispiel die Lineareinheiten mit Spindel- oder Zahnriemenantrieb ausgestattet, können maximal zwei - bei Linearmotorantrieben auch mehr - Schlitten unabhängig voneinander verfahren werden. Die Variante G der Lineareinheit 160/15 etwa besitzt zwei Zahnriemen, die über zwei Motoren angetrieben werden. Falls es die Anwendung erfordert, müssen somit keine zwei Lineareinheiten nebeneinander angeordnet werden, eine Einheit genügt. Damit spart der Monteur Zeit, weil das Ausrichten entfällt. Auch der Platzbedarf fällt im Gegensatz zu separaten Einheiten geringer aus, und die Anlage lässt sich kompakter gestalten. Die Linearachse ist zudem mit einem integrierten Kollisionsschutz ausgestattet. Eine weitere Variante dieses Moduls ist die Version GPA. Damit lassen sich zwei Flächenportale im gleichen Arbeitsraum betreiben. Möglich macht das ein Parallelantrieb, der die beiden Schlittenpaare separat antreibt. Auch mit dieser Version kann der Konstrukteur Maschinen kompakter gestalten und der Monteur rationeller arbeiten. Zum Einsatz kommen diese Versionen zum Beispiel in Bestückungsautomaten, Transportstraßen oder Dosier- und Abfüllanlagen.      pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Winkel und SEW: RBG arbeitet ohne Puffer

Dank der Integration sicherheitsgerichteter Safety-Komponenten und Antriebstechnik von SEW konnte Winkel in Illingen ein neues Antriebskonzept für ihre Regalbediengeräte realisieren. Der entscheidende Effekt: Weniger Raumbedarf weniger...

mehr...

News

Hiwin-Antriebe: Sechs Halte inklusive

Mit dem neuen "Elevator Drive Modul" (EDM) stellt Hiwin erstmals ein komplettes Antriebskonzept für Aufzüge vor. Das Modul beinhaltet alle Bauteile, die für Aufzugsrenovierungen oder Neubauten erforderlich sind.  

mehr...

Special Cemat

Berührung reicht

Schwere Lasten sind meist nur mit großer Kraftanstrengung per Hubwagen zu verfahren und zu manövrieren. Zudem lassen sie sich nur mühevoll um Kurven und durch Türen und Durchgänge lenken. Mit dem touch2move Antriebskonzept Expresso soll die...

mehr...
Anzeige

News

Steifer Rücken schiebt

Iwis Antriebssysteme macht Ketten rückensteif. Dabei handelt es sich um einseitig flexible Ketten zum Schieben von Lasten und zum Überbrücken von Abständen ohne Führung. Rückensteife Ketten, die der Hersteller kundenspezifisch entwickelt, finden...

mehr...

Hybridsteuerung

Der Zwerg-Zwitter

Fiat Cinquecento mit Hybridtechnik ist bald alltagstauglichMobil und emissionsfrei durch den Alltag mit dem Plug-in-Hybrid von Swisscleandrive: Herzstück des umgebauten Fiats 500 ist das X20 System von B&R.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Sensorantriebskonzept

Fahrzeug folgt

Expresso schließt jetzt die Logistik-Lücke zwischen dem Heben und Tragen von Gütern per Hand und dem Bewegen mit Gabelstaplern. Allein durch das Berühren der Sensorgriffe folgt der Wagen den natürlichen Bewegungsabläufen des Benutzers und passt sich...

mehr...

Linearmodul 160/15

Eine Basis, viele Varianten

Der Alleskönner: Abgewandelte Lineareinheit für individuelle Anwendungen Die Premiumklasse der Lineareinheiten von IEF Werner vereint kompakte Bauformen mit hohen Leistungsdaten. Sie erfüllt steigende Anforderungen moderner Montage- und...

mehr...

Neue Shuttle

Neue Generation

Montech präsentiert eine neue Shuttle-Generation für den Einsatz bei großen Intralogistikprojekten. Der Shuttle mit leistungsfähigerem Prozessor kann bis 60 Meter pro Minute fahren und große Gewichte transportieren.

mehr...