Linearachsen

Auslegungssache

Entscheidend für einen erfolgreichen Einsatz von direktangetriebenen Linearachsen ist die korrekte Auslegung. Um die richtige Lösung für die jeweilige Anwendung zu finden, setzt A-Drive eine spezielle Simulations-Software des Linearachsen-Herstellers Sinadrives ein.

A-Drive nutzt für die optimale Auslegung der direkt angetrieben Linearachsen ein spezielles Simulationsprogramm des Herstellers Sinadrives.

Zunächst werden die Anforderungen definiert. Oft stellt sich dabei heraus, dass sich der Bewegungsvorgang mit niedrigeren Kräften realisieren lässt als gedacht und eine kleinere Baugröße der Linearachsen ausreicht. Als Ergebnis der softwarebasierten Auswertung erhält der Kunde einen „Motor Simulation Report“. Darüber lassen sich die Antriebe auf das Verfahrprofil oder die Maschine abstimmen. Unter anderem lässt sich die Steifigkeit des Systems simulieren für optimale Genauigkeiten.

Das Programm gibt auch Aufschluss darüber, welche Temperaturen der Motor im Betrieb erreicht. In Diagrammen erhält der Kunde eine Übersicht, welche Leistungsreserven im Antrieb vorhanden sind. Die maximale Leistung des Motors bei der jeweiligen Umgebungstemperatur wird der Ausnutzung des Verfahrprofils gegenübergestellt. Trotz ihrer zahlreichen Vorteile konnten sich direktangetriebene Linearachsen bislang wenig etablieren: Sie gelten als schwer einstellbar. Mit der Simulation im Vorfeld lassen sich Anwendungen so auslegen, dass sie in der Realität einwandfrei funktionieren. So können Anwender Time-to-Market-Zeiten reduzieren und Kostenvorteile erzielen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Durasense

Automated Relubrication System

Schaeffler Dura Sense is now available for linear recirculating ball bearing and guideway assemblies. Schaeffler integrates sensors and vibration analysis into its linear guidance systems and offers these mechatronic components with automated...

mehr...

Zustandsüberwachung

Reparatur ist planbar

Steinmeyer hat zusammen mit ifm das Guard-Plus-Konzept für die permanente Überwachung des Zustands von Präzisions-Kugelgewindetrieben entwickelt. Unerwartete Ausfälle von Kugelgewindetrieben verursachen speziell in der Serienproduktion schnell hohe...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Positionsanzeige

Alles auf Position

Kompakt und mit modernen Schnittstellen ausgestattet ist die neue Siko-Positionsanzeige AP20S leicht zu integrieren. In Kombination mit dem extern angeschlossenen linearen Magnetsensor MS500H ist sie außerdem gerüstet, um die Position von...

mehr...

Linearachsportale

Wasserstrahlschneiden mit Achsen

Perndorfer Maschinenbau im österreichischen Kallham ist Entwickler und Hersteller von Wasserstrahlschneidanlagen. Für die automatisierte Beladung seiner Achtkopf-Reinwasserstrahl-Schneidanlage setzt das Familienunternehmen modulare Linearachsportale...

mehr...