handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik>

Linearachsen - Auslegungssache

Bosch Rexroth verbessert TransfersystemOptimierung durch neue Komponenten

Bosch Rexroth_TS_2plus_Heavy_Duty

Bosch Rexroth bietet mit neuen Heavy-Duty-Komponenten für das TS 2plus nun ein durchgängig einsetzbares Transfersystem bis 240 Kilogramm.

…mehr

LinearachsenAuslegungssache

Entscheidend für einen erfolgreichen Einsatz von direktangetriebenen Linearachsen ist die korrekte Auslegung. Um die richtige Lösung für die jeweilige Anwendung zu finden, setzt A-Drive eine spezielle Simulations-Software des Linearachsen-Herstellers Sinadrives ein.

sep
sep
sep
sep
Simulationsprogramm

Zunächst werden die Anforderungen definiert. Oft stellt sich dabei heraus, dass sich der Bewegungsvorgang mit niedrigeren Kräften realisieren lässt als gedacht und eine kleinere Baugröße der Linearachsen ausreicht. Als Ergebnis der softwarebasierten Auswertung erhält der Kunde einen „Motor Simulation Report“. Darüber lassen sich die Antriebe auf das Verfahrprofil oder die Maschine abstimmen. Unter anderem lässt sich die Steifigkeit des Systems simulieren für optimale Genauigkeiten.

Das Programm gibt auch Aufschluss darüber, welche Temperaturen der Motor im Betrieb erreicht. In Diagrammen erhält der Kunde eine Übersicht, welche Leistungsreserven im Antrieb vorhanden sind. Die maximale Leistung des Motors bei der jeweiligen Umgebungstemperatur wird der Ausnutzung des Verfahrprofils gegenübergestellt. Trotz ihrer zahlreichen Vorteile konnten sich direktangetriebene Linearachsen bislang wenig etablieren: Sie gelten als schwer einstellbar. Mit der Simulation im Vorfeld lassen sich Anwendungen so auslegen, dass sie in der Realität einwandfrei funktionieren. So können Anwender Time-to-Market-Zeiten reduzieren und Kostenvorteile erzielen. as

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Leichtlaufwalze

LeichtlaufwalzenGeht effektiv leichter

Dreckshage stellt die Leichtlaufwalzen Economic Roll vor. Dank der Konstruktionsweise und Geometrie erreichen sie bemerkenswerte Anlaufmomente. Außerdem ergeben sich gegenüber Walzenrohren kleinere Massenträgheitsmomente.

…mehr
Item Software

Motionsoft und MotiondesignerBelastungen online definieren

Item präsentiert die neue Generation seiner linear motion units inklusive der Inbetriebnahme-Software Motionsoft und Motiondesigner. Mit der neuen Version der Auslegungs- und Auswahlsoftware Motiondesigner können Belastungen und Bewegungen einer Lineareinheit online schneller definiert und verbunden werden.

…mehr
Verseilmaschine

MehrdrahtfedernWickelbank aufgerüstet

Verseilmaschine mit erweitertem Produktspektrum. Röhrs ist Lieferant von Mehrdrahtfedern sowohl für die Waffenindustrie als auch für zivile Einsatzmöglichkeiten. Um diese Position auszubauen, hat das Unternehmen seine Produktionsanlagen erweitert.

…mehr
Bosch-Rexroth-Basketball

Bosch Rexroth richtet Basketballkörbe aufSpielerisch gut aufgestellt

Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth kommt vor allem in der Industrie zum Einsatz. Aber auch im Sportbereich ist deren Einsatz erfolgreich: Linear- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth richtet die Basketballkörbe der s.Oliver Arena jetzt automatisch auf und bringt sie genau in Position. 

…mehr
Linearführungen

LinearführungKurzer Hub, hohe Dynamik

Ein typischer SMT-Bestückungsautomat der Elektronikindustrie kann mehr als 50.000 Bauelemente pro Stunde auf Leiterplatten aufbringen und dabei bis zu 200 Feedern (Rollen mit elektronischen Bauteilen) verarbeiten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige