handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Lineartechnik> Keine Angst vorm Trockenlauf

Hebebrücke im VideoEnergiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Igus-Memorial Bridge

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

…mehr

Wartungsfreie GleitlagerKeine Angst vorm Trockenlauf

Anwendungen im Bereich der Erneuerbaren Energien sind für Gleitlager in zahlreichen Fällen eine ideales Einsatzgebiet. Insbesondere in der Solar- und Wasserkraft können Gleitlager ihre Vorzüge voll ausspielen, da sich hier häufig Bedingungen ergeben, die eine langsame Schwenkbewegung bei hohen Kräften erfordern. Darüber hinaus können Gleitlager gut für den Betrieb in Medien, zum Beispiel Wasser, ausgelegt oder auch im Trockenlauf betrieben werden. Die Schaeffler Gruppe Industrie hat ihr Portfolio an Gleitlagerlösungen systematisch ausgebaut. Neben den seit vielen Jahren bewährten wartungsfreien Elgoglide-Gleitlagern umfasst das Produktprogramm auch Metall-Polymer-Verbundgleitlager sowie die neu entwickelten Elgotex-Gleitlager.

sep
sep
sep
sep

Resistent gegen korrosive Medien

Wartungsfreie Gleitlager: Keine Angst vorm Trockenlauf

Die neuen Gleitlager eignen sich besonders gut für trocken laufende Anwendungen, die hohen Belastungen und Schwingungen ausgesetzt sind. Die verwendete Materialpaarung macht die Lager beständig gegen korrosive Medien und ermöglicht einen gleichbleibend niedrigen Reibwert bei geringem Verschleiß und absoluter Wartungsfreiheit. Die Lager sind radial hoch tragfähig, auch bei axialen Bewegungen einsetzbar und unempfindlich gegen Stöße und Kantenpressungen. Sie sind nicht abgedichtet, können aber zum Schutz vor abrasivem Schmutz mit integrierten Dichtungen geliefert werden. Das Material besteht aus zwei Schichten, die aufeinander gewickelt werden. Kunstfasern und PTFE-Fasern bilden die innen liegende Gleitschicht, die mit Füll- und Festschmierstoffen in einer Harzmatrix eingebettet ist. Die äußere Schicht besteht aus durchgehenden Glasfasern (Glasfilament) in Epoxidharz. Ein spezifischer Wickelwinkel der Glasfasern stabilisiert die Schicht, was die Festigkeit der Buchse deutlich erhöht. Elgotex-Gleitlager sind standardmäßig im Bohrungsdurchmesser zwischen 20 und 1.200 Millimeter, im Außendurchmesser zwischen 24 und 1.400 Millimeter sowie in Breiten von 15 bis 2.000 Millimeter verfügbar. Davon abweichende Sonderabmessungen sind auf Nachfrage möglich.

Anzeige

Wirtschaftlich auf kleinstem Bauraum

Neben dem Elgotex-Lager hat die Schaeffler Gruppe Industrie unter ihrer Marke INA ein neues Metall-Polymer-Verbundgleitlager auf den Markt gebracht. Seine besonderen Eigenschaften ergeben sich aus der Werkstoffkombination von Kunststoff und Metall. Die Materialverbindung ermöglicht verschleißarme Gleiteigenschaften bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit. Auch bei diesem Produkt ermöglicht die hohe Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit den Einsatz im Wasser oder anderen Medien. Die Metall-Polymer-Verbundgleitlager sind eine wirtschaftliche Alternative für Anwendungen mit kleinstem Bauraum und vergleichsweise hoher Gleitgeschwindigkeit. Die Gleitlager sind als Buchsen und Bundbuchsen sowie als Anlaufscheiben und Streifen erhältlich. Die Verformbarkeit des Materials ermöglicht darüber hinaus die Gestaltung kundenspezifischer Bauteile für verschiedene Rotativ-, Linear-, und Schwenkbewegungen. Wartungsfreie Elgoglide-Gelenklager und -Gelenkköpfe haben seit langem einen festen Platz in der Wasserkraft gefunden. Die Vorteile dieser Lager liegen in ihrer absoluten Wartungsfreiheit und sehr hohen Belastbarkeit, insbesondere bei höchsten einseitigen Lasten und Schwenkbewegung. Elgoglide steht für eine Gleitschicht, die in erster Linie aus einem technischen Gewebe, bestehend aus Stütz- und Teflonfasern, und einer Kunstharzmatrix aufgebaut ist. Das mit Kunstharz getränkte textile Gewebe wird auf dem präzise gefertigten Stahlgrundkörper des Außenringes oder der Buchse aufgeklebt. Nach einem thermischen Aushärteprozess entsteht ein voll vernetztes Duroplast, in dem das Gewebe eingebettet ist. Die Schichtstärke des fertigen Produktes beträgt nur 0,5 Millimeter, weist aber hervorragende Leistungsparameter bei absoluter Wartungsfreiheit auf.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Schaeffler Vertriebsleiter Stefan Hantke

Schaeffler hat einen neuen...Stefan Hantke kehrt aus den USA zurück

Zum 1. Juni 2015 hat Stefan Hantke (48) die Leitung des globalen Vertriebs der Sparte Industrie der Schaeffler Technologies übernommen.

…mehr
Ultradynamic-Linearmotor-Modul

Ultradynamic-Linearmotor-ModuleUltra-Sprinter als Aussetzer

Linearmotor-Module mit CFK-Führungsmechanik. Die Ultradynamic-Module von Jung wollen den Markt der tubularen Linearmotoren für die industrielle Automatisierung aufmischen.

…mehr
Federstößel mit langer Lebensdauer: Für sanftes Aufsetzen

Federstößel mit langer LebensdauerFür sanftes Aufsetzen

Mit den Heavy-Duty-Federstößeln der Serie SZ-NIV-HD von Fipa stehen Vakuumkomponenten für dynamisches Handling und kurze Taktzeiten in rauen Produktionsumgebungen zur Verfügung.

…mehr
Igus-Zentrale

50 Jahre IgusVon Leidenschaft beseelt

Mit Glück und Zähigkeit, dem Kunden stets im Mittelpunkt, geht es seit fünf Jahrzehnten bei Igus um Kunststoffe in Bewegung, „plastics for longer life“. Aus der Firma im Hinterhof entwickelte sich ein Unternehmen, dessen Produkte auf der ganzen Welt verbaut werden. handling-Chefredakteurin unterhielt sich mit Igus-Chef Frank Blase in der Unternehmenszentrale in Köln.

…mehr
Baukasten für Robotik: Für gelenkige Roboter

Baukasten für RobotikFür gelenkige Roboter

Komponenten, die Roboter sicher bewegen und langlebiger machen, kommen auch von Igus. 3D-Energieketten, Rückzugsysteme oder Leitungen für den Roboter-Einsatz kann sich der Kunde selbst zusammenstellen. Mit den passenden Online-Tools lassen sich die Komponenten konfigurieren. Interessant für die Robotik-Industrie dürfte die Energiekette Triflex TRCF für Mehrachssysteme sein: Diese dreidimensionale Kette besteht aus einem geschlossenen System und lässt sich gleichzeitig schnell öffnen und befüllen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige