Item-Gestell für Seilbahn

Sightseeing an der Chinesischen Mauer

Aluminiumprofile von Item sind nicht nur im industriellen Sektor verbreitet, sondern halten auch Einzug im Freizeitbereich. So nutzt Wiegand Item-Komponenten für die Konstruktion ihrer Transport- und Erlebnisbahn Wie-Li an der chinesischen Mauer.

Wiegand setzte für die Konstruktion der Transport- und Erlebnisbahn Wie-Li auf die Komponenten von Item. Der Wie-Li überwindet an der Großen Mauer in China einen Höhenunterschied von 113 Metern. Mit 21 Gondeln befördert die Bahn bis zu 500 Personen pro Stunde. © Item

Ein Gestell aus gebogenen und geraden Profilen bildet das Grundgerüst für die moderne Standseilbahn. Wiegand setzt den Wie-Li an der Großen Mauer in China ein, wo er bis zu 500 Personen pro Stunde in 21 Gondeln befördert und einen Höhenunterschied von 113 Metern überwindet. Die ästhetisch ansprechende und qualitativ hochwertige Konstruktion erfüllt alle an sie gestellten Anforderungen: Sie ist stabil, leicht und korrosionsbeständig.

Josef Wiegand mit Hauptsitz in Rasdorf (Hessen) ist Hersteller von Sommerrodelbahnen, Trocken- und Wasserrutschen sowie Transportsysteme. Auf Basis von Item-Komponenten konstruierte der Rodelbahnspezialist ein Rahmengestell für eine Seilbahn auf Schienen, die aus mehreren Wagen besteht. So entstand die Transport- und Erlebnisbahn Wie-Li. Zwei Seile ziehen die neue Bahn zur Personenbeförderung an der Großen Mauer den Berg in zwei Liftabschnitten hinauf. Die Rahmen der Gondeln bestehen aus Aluminiumprofilen der Baureihe 8 in leichter Ausführung sowie Gehrungs-Verbindungssätzen, um die Profile in beliebigem Winkel von 30 bis 90 Grad miteinander zu verbinden.

In die Nut der Aluminiumprofile werden schwer entflammbare Aluminiumverbundplatten eingesetzt sowie durchsichtige Flächenelemente aus Polycarbonat, die witterungsbeständig und schlagfest sind. Passende Dichtprofile fixieren die Flächenelemente in der Nut. Es ergeben sich so nach außen geschlossene Oberflächen. Dabei besteht die Vorder- und Rückseite der einzelnen Wagen aus durchsichtigen Polycarbonatplatten; seitlich sind die Gondeln ab einer Höhe von einem Meter offen gestaltet. An der einen Seite der Gondel befindet sich eine Schiebetür. Das Führungssystem dieser Tür basiert auf C-Schienensystemen von Item. Das Dach der einzelnen Wagen lässt sich je nach Witterung öffnen und schließen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Auslegungssoftware

Digital konfigurieren

Bei Item steht die Digitalisierung im Fokus. Das Unternehmen aus Solingen hat die Auswahl- und Auslegungssoftware Motiondesigner erneut erweitert. Ab sofort ermöglicht dieses Online-Tool eine zuverlässige Berechnung von Auslegerachsen.

mehr...

Lean Production

Item startet Lernfabrik in Hannover

Lean Production live: Unter diesem Motto steht die Lernfabrik am Item-Standort in Hannover. Die Unternehmen und Factory Consultants bieten Seminare an, in denen Teilnehmer anhand der Fertigung eines realen Produkts die wichtigsten Lean-Methoden,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...