Online-Auswahltool

In 15 Minuten zum linearen Antriebssystem

Thomson hat eine überarbeitete und erweiterte Version seines Linear Motioneering Auslegungs- und Auswahltools für lineare Antriebssysteme veröffentlicht.

Haben sich Konstrukteure für ein System entschieden, erhalten sie eine detaillierte Stückliste mit wichtigen Informationen wie Preis, Lieferzeit sowie Merkmale und Vorteile der Produkte. © Thomson

Mit dem Tool soll der Zeitaufwand zur Auswahl der Komponenten von in der Regel mehreren Stunden auf unter 15 Minuten sinken, verspricht das Unternehmen. Das aktualisierte Tool enthält auch das Redimount Motoranbau-Adapterkit für Linearantriebssysteme und Präzisions-Linearaktuatoren von Thomson.

Im Linear Motioneering Tool beibehalten sind die Planungsberechnungen, hinzugekommen sind weitere Produktreihen, interaktive Navigation, ein erweiterter globaler Support sowie die Optimierung für die Bedienung auf mobilen Endgeräten. „Konstrukteure linearer Antriebssysteme stehen verstärkt unter dem Druck, wettbewerbsfähige Produkte schnell zur Marktreife zu bringen“, erklärt Alexander Schollin, Product Line Specialist EMEA & Asia bei Thomson – Systems Group. „Unser Auftrag ist es, ihnen dabei zu helfen, indem wir die Systemauswahl so schnell und einfach wie möglich gestalten. Unsere verbesserten Online-Auswahlfunktionen erlauben ihnen die Spezifikation von Linearantriebseinheiten.“

Im Linear Motioneering Tool ist nun auch ein verbesserter Redimount-Anbausatz enthalten. Damit haben Konstruktionsplaner mehr Wahlmöglichkeiten. In der Vergangenheit wurde wertvolle Zeit darauf verwendet, den optimalen Flanschadapter zu finden und die gelieferten Einzelkomponenten umständlich zu montieren. Heute ist Redimount der Standard für Thomson-Systeme, sodass die Motor- und Getriebemontage in weniger als fünf Minuten erledigt ist.

Anzeige

Bisher erhielten Benutzer des Tools nach Eingabe ihrer Anforderungen bezüglich Ausrichtung, Abstützung, Hub, Last und weiteren Attributen ein CAD-fähiges, dreidimensionales Modell sowie eine bestellfertige Stückliste. Um zu diesem Ergebnis zu gelangen, war jedoch eine umfangreiche, zuweilen zeitaufwändige Navigation erforderlich. Durch die Verwendung moderner Online-Technologien zur Aktualisierung der Produktkonfiguratoren ist dieser Zeitaufwand nun reduziert.

Echtzeit-Anpassung
Beim neuen Navigationskonzept treffen die Anwender nun alle Auswahlentscheidungen in einem einzigen Fenster. Sobald ein Parameter eingeben wird, berechnet das System neu und zeigt sofort die Auswirkung auf die verfügbaren Optionen. Es können unbegrenzt Änderungen vorgenommen werden, ohne auf eine andere Seite navigieren zu müssen. Ist die Wahl getroffen und bestätigt, erhält der Anwender unmittelbar die vollständige Stückliste einschließlich der Bestellinformationen.

Systementwickler, die bereits wissen, welche Produkte sie benötigen, profitieren von schnelleren, intuitiveren Filter- und Vergleichsfunktionen. Es ist jetzt einfacher, die Produkte nach den Attributen auszufiltern, die sich am stärksten auf die Berechnungen auswirken: sei es der Gehäusetyp, der bevorzugte Werkstoff oder die Umgebungsfestigkeit. Oder sie geben einfach Teilenummern ein und erhalten sofort die entsprechende Stückliste. Um die Auswahl weiter einzuengen, können Vergleichstabellen herangezogen werden, in denen die möglichen Lösungen nach Variablen wie Sicherheitsfaktor und Lebensdauer sortiert werden. Darüber hinaus wurde das Tool ausführlich getestet und für die gängigen Tablets und Smartphones optimiert. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue LLS

Miniaturen für Industrie und Labor

Die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der LLS-Baureihe von Ewellix sind kompakt, versprechen große Laufruhe und arbeiten leise und langlebig. Sie eignen sich für Anwendungen in der Industrie und im Labor.

mehr...

Wellenkupplungen

Für eine sichere Anbindung

Die Anbindung eines Kugelgewindetriebs oder einer Trapezgewindespindel an den Antriebszapfen erfolgt in der Regel über eine flexible Kupplung. Damit lassen sich Mittenversatz oder Fluchtungsfehler ausgleichen und Schwingungen und Stöße im...

mehr...

Makers in Motion

Wachstumskurs unter neuem Namen

Eingeladen hatte SKF Motion Technologies, doch am Stand auf der Motek prangte dann ein anderer, noch unbekannter Name in der neuen Leitfarbe sonnengelb: Ewellix. Die Ende 2018 verkaufte Lineartechniksparte des SKF-Konzerns folgt nun unter neuem Name...

mehr...