Gleitlager von Igus

Iglidur sorgt für Fahrspaß auf drei Rädern

Für die Vorderradaufhängung eines neuen Liegedreirad-Modells suchte Azub Bike nach verschleißfesten Gleitlagern, die Schmutz, Staub und Wasser trotzen. Ihre Lösung: Iglidur-G-Gleitlager von Igus.

Die verschleißfesten und schmiermittelfreien Iglidur-Gleitlager trotzen in der Vorderradaufhängung des Ti-Fly Trikes Stößen, Schmutz und Wasser. © Igus

Liegeräder, sogenannte Trikes, sind heutzutage zunehmend gefragt, nicht nur bei Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Erkrankungen, sondern dank des tiefen Einstiegs und einer hohen Kippsicherheit auch bei Senioren sowie bei jungen Abenteurern. Die Vorteile eines Trikes im Vergleich zum normalen Fahrrad liegen auf der Hand: Das Fahren im Sitzen ist körperlich entlastender und selbst bei langsamen Geschwindigkeiten sicher. Zusätzliches Zubehör unterstützt die einfache Bedienung.

An dem Trike mit dem Namen Ti-Fly entwickelten fünf Jahre lang die Erfinder des Unternehmens Azub Bike. Erste Erfahrungen sammelten die Tüftler bereits mit einem anderen Modell, das 2015 die Auszeichnung „Trike of the Year“ gewann. In dem Ti-Fly flossen nun alle Kenntnisse und technischen Details mit ein. Das neue Trike-Modell ist hochwertig verarbeitet, hat eine stabile Lenkung und ein neues Design der Heckgabel mit einer 157 Millimeter breiten Nabe. Die größte Besonderheit stellt jedoch die leichte Vorderradaufhängung aus Titan dar. Sie sorgt für eine hohe Stabilität selbst bei unebenen Böden und Erschütterungen. Für die Aufhängung setzten die Konstrukteure schmiermittelfreie Gleitlager von Igus ein.

Anzeige

Leicht, robust und langlebig
Die Erfinder des Ti-Flys stellten besondere Anforderungen an die verbauten Komponenten. „Die Lager sollten vor allem leicht, robust und langlebig sein“, erklärt Aleš Zemánek, Geschäftsführer bei Azub Bike.„Die eingesetzten Iglidur-G-Gleitlager waren hier genau die richtige Lösung.“ Die Allround-Lager sind dank inkorporierter Festschmierstoffe schmiermittelfrei und damit wartungsfrei. Staub und Schmutz können den kostengünstigen Lagern nichts anhaben. Außerdem sind die Iglidur-Werkstoffe korrosionsfrei – wichtig, denn die Trikes müssen Wind und Wetter trotzen. Ihre hohe Verschleißfestigkeit sorgt für eine lange Lebensdauer, die auch vorab online mit dem Lebensdauerrechner ermittelt werden kann. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Igus-Zahnräder

Mit 3D-Druck Prototypen bauen

Überschlagen sich Zeit- und Kostenaufwand in der Prototypenherstellung, kann es für Start-ups wirtschaftlich kritisch werden. Easelink aus Graz setzt deswegen auf Igus-Zahnräder aus dem 3D-Druckservice.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Engineering

Item überarbeitet seine Online-Tools

Item erweitert sein Engineeringtool, die neuen Komponenten und Optionen bieten Anwendern mehr Konstruktions- und Konfigurationsmöglichkeiten. Aktualisiert wurden auch der Motiondesigner und die Inbetriebnahmesoftware Motionsoft.

mehr...