Federn

Federn stark nachgefragt

Konstrukteure arbeiten meist mit CAD-Programmen; das verstärkt den Trend zu Standardfedern. Denn hier liegen die CAD-Daten bereits vor, die Konstrukteure verlieren keine Zeit: einfach auf die Website des Anbieters gehen, die Daten downloaden und in das Konstruktionsprogramm einspielen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Federn üblicherweise gleich verfügbar sind. Allerdings kann die Verwendung von Standardfedern den Nachteil haben, dass die Konstruktion auf die bestmögliche Standardfeder abgeändert werden muss. Um den Konstrukteuren optimale Lösungen zu ermöglichen, bietet der Federnhersteller Gutekunst neben seinem Standardfedernprogramm auch individuelle Federn mit CAD-Daten an. Anhand von Anforderungsprofilen, Zeichnungen oder Mustern fertigt Gutekunst jede gewünschte Feder aus jedem verfügbaren Werkstoff. Auslegung und Entwicklung kann nach Kundenvorgaben erfolgen, oder der Konstrukteur berechnet seine Wunschfeder selbst mit dem Programm Win-FSB unter www.federnshop.com.

Nach der Berechnung können CAD-Daten in verschiedenen Formaten in 2D und 3D erzeugt werden. Gutekunst hat sein Standardprogramm um stark nachgefragte Abmessungen erweitert, dennoch liegt die individuelle Federnproduktion bei 40 Prozent der Gesamtproduktion.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagetechnik

Bei Verwirrung: umsteigen!

Automatische Feder-Montage auf zwei parallelen Linien Ein Konzept der zweigleisigen Anlagenauslegung hat sich bei der unberechenbaren Handhabung von Biegeteilen aus verformungssensiblem Draht bewährt. Das Schalterprogramm zur Unterputzmontage des...

mehr...

Lineartechnik

Federberechnungsprogramm: Federn-Rechner

Gutekunst hat sein Federberechnungsprogramm erweitert. Mit dem kostenlosen Tool auf www.federnshop.com deckt der Anbieter offenbar die Bedürfnisse vieler Konstrukteure, Studenten und sonstiger Nutzer ab und stellt nun eine neue Version zur Verfügung.

mehr...
Anzeige

Positioniersysteme

Kreuztisch noch präziser

Steinmeyer Mechatronik, Spezialist für Positioniersysteme aus Dresden, bietet den universell einsetzbaren Kreuztisch KT310 für die Prüf- und Messtechnik jetzt optional auch mit einem mittig liegenden Glasmaßstab an.

mehr...

Berechnungsprogramme

Welcher Dämpfer darf’s denn sein?

ACE Stoßdämpfer zeigt neue Onlinetools, die Anwendern dabei helfen, die passende Lösung selbst zu konfigurieren und direkt zu bestellen. Zu sehen sind auch Lösungen aus den Bereichen Dämpfungs- und Schwingungstechnik, Geschwindigkeitsregulierung und...

mehr...