Magspring

Feder lässt Massen schweben

Die Kompensation von Gewichtskräften und die Erzeugung von hubunabhängigen Konstantkräften sind die primären Einsatzfelder der Magnetfeder Magspring im Lineartechnik-Programm von Jung (JA² ).

Zu sehen auf der Motek: Die Magspring mit passenden Adaptern an einem Highdynamic-Linearmotormodul HM01 angebaut. Die Masse schwebt. © Jung Antriebstechnik

Da ihre Funktion allein auf der Wirkung von Permanentmagneten beruht, erfordert ihre Anwendung keine externe Energiezufuhr. Seit der Serieneinführung der Magspring hat JA² verschiedene Optionen entwickelt, mit denen sich die mechanische Adaption der Magnetfeder an bestehende Aktuatorfamilien realisieren lässt. Ein Beispiel dafür ist die Kombination der Magspring mit den hochdynamischen Linearmotor-Modulen HM01 der Highdynamic-Baureihe des Wettenberger Unternehmens. Bei einer solchen lineartechnischen Hubanwendung kompensiert die Magnetfeder die gesamte vertikal bewegte Masse – bestehend aus der Nutzlast und der Eigenmasse von Motor und Linearmodul – und verhindert, dass der Aktuator bei einem Stromausfall oder einer sicherheitsrelevanten Leistungsabschaltung abstürzt.

Aktuell gibt es die Magspring in zwei Grundausführungen: Ein 20-Millimeter-Modell deckt Kräfte von elf bis 22 Newton sowie Hübe von 50 bis 290 Millimeter ab; die etwas größere 37-Millimeter-Ausführung ist mit einem Kraftbereich von 40 bis 60 Newton stärker und eignet sich für Hübe von 50 bis 350 Millimeter. as

Halle 3, Stand 3221

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartisch

Präzise Messen in neuer Generation

Mit dem PMT160U-EDLM präsentiert der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen Messtisch der neuesten Generation: Er ist mit einem ultrapräzisen Messsystem sowie einem dynamischen Antriebskonzept ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Federn

Für jede Anwendung

Anforderungen an Federn sind vielfältig und individuell. Da ist es wichtig, dass der Federnhersteller flexibel auf Kundenanforderungen reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann.

mehr...

Rollenführung

Abdichtung verbessert

Von NSK kommt die optimierte RA-Serie der Linear-Rollenführungen. Sie ist mit neuen V1-Abdichtungen und einer verbesserten Abdeckung ausgestattet. Im Werkzeugmaschinenbau arbeiten Rollenführungen häufig in verschmutzter Umgebung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...