Hebebrücke im Video

Energiezuführung: Schwere Brücke leicht gehoben

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. Ein Video zeigt, wie die Readychains den vertikalen Hebemechanismus unterstützen.

Ein vorkonfektioniertes E-Kettensystem von Igus sorgt für eine ausfallsichere Energiezuführung an der Memorial Bridge in New Hampshire. (Bild: Igus)

Die Memorial Bridge überspannt an der US-Ostküste zwischen Portsmouth in New Hampshire und Kittery in Maine den Piscataqua River. Sie ersetzte die Originalbrücke, die 1923 in Gedenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Seeleute und Soldaten errichtet wurde. Vorkonfektionierte Energieketten von Igus sorgen in der Hebebrücke für eine sichere Energiezuführung.

Damit Schiffe unter der Memorial Bridge passieren können, muss diese mittels eines vertikalen Hebemechanismus angehoben werden. Dabei ist eine Durchschnittsgeschwindigkeit von einem bei einer Gesamtstrecke von 40 Metern gefordert. Um den allgemeinen Wartungsaufwand zu reduzieren und die Zuverlässigkeit zu steigern, griffen die Brückenbauer auf vorkonfektionierte Readychains von Igus zurück, statt der hängenden Leitungen aus dem Originalentwurf. Die mit Steckern konfektionierten und in Energieketten eingesetzten Leitungen wurden in der nahe gelegenen Igus-Fabrik vormontiert und als einbaufertige Systeme direkt vor Ort geliefert und installiert.

Die Techniker setzten hochflexible Chainflex-Leitungen in der E4-Energiekette ein sowie Heavy-Duty CFXL-Zugentlastungsklammern für einen einfachen Zugang. Jeder installierte Leitungstyp – darunter die CF300, CF9 und CF34 Motorleitung sowie die 4-adrige CFLG Glasfaserleitung – wurde intensiv im 2.750 Quadratmeter großen Testlabor getestet. Dadurch ist Igus in der Lage eine Garantie von 36 Monaten auf seine Chainflex-Leitungen zu vergeben. as

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...