Linearachsen

Variables Anbaukonzept

Als Ergänzung seines Lineareinheiten-Portfolios für das mittlere Belastungssegment hat Rose+Krieger mit den Linearachsen Monoline eine neue Baureihe vorgestellt. Die Achse ist zunächst in den gängigen Baugrößen 40 und 80 erhältlich – wahlweise mit Zahnriemenantrieb (Z) oder ohne Antrieb als mitlaufende Momentenunterstützung (R).

Die Rollenführung RK MonoLine in den Baugrößen 40 und 80 (Foto: R+K)

Weitere Größen sollen folgen. Die zahnriemengetriebene Variante ist in der Baugröße 80 bis 4.100 Newton belastbar und erreicht Verfahrgeschwindigkeiten bis zehn Meter pro Sekunde – bei zulässigen Beschleunigungen bis maximal 20 Meter pro Quadratsekunde. Bei der Zahnriemenführung hat der Hersteller einen breiten und belastbaren Zahnriemen eingesetzt; er steht für eine gute Dynamik der Achse und schließt bündig mit dem Führungsprofil ab. Da er selbst geführt ist, können die neuen Lineareinheiten auch in größeren Längen problemlos über Kopf oder senkrecht montiert werden, ohne dass der Zahnriemen aufgrund seines eigenen Gewichts durchhängt.

Wie auch die zahnriemengetriebenen Lineareinheiten der Duoline-Familie hat die Monoline ein variables Anbaukonzept für nahezu alle Motoren am Markt. Die Position des Motors muss nicht mehr bei Bestellung festgelegt werden und kann nachträglich verändert werden. Optionale Klemm- und Nutenleisten senken den Konstruktionsaufwand und erleichtern die kundenspezifische Anpassung. Diese Linearachsen zeigen aufgrund ihres geschlossenen Führungsprofils eine besonders hohe Steifigkeit und überzeugen durch ein gleichmäßiges Laufverhalten und hohe Präzision bei mittlerer dynamischer Belastung. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gelenkstange

Gelenk nicht von der Stange

Was ist das Funktionsmaß meiner Anschlussteile? Welche Gesamtlänge ergibt sich dadurch für die Gelenkstange? Das Zusammentragen dieser und ähnlicher Punkte sind Zeit- und Geduldsfresser.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde als IFOY Nominee mit dem FTS Manipula-TORsten nominiert. TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Gripketten

Folien eingeklemmt

Kettenspezialist Iwis stellt Gripketten in neuen Ausführungen vor. Diese Ketten haben verschleißfeste und korrosionsbeständige Klemmelemente für das sichere Zuführen, Transportieren und Positionieren dünnwandiger, großflächiger Materialien, zum...

mehr...

Gehäuselager

Hohe Haltekraft

Gehäuselager mit einem UK-Lagereinsatz mit Spannhülsen sind Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, dass diese gerade bei hohen Drehzahlen die besten Laufeigenschaften haben, und ein Fluch, weil die Einhaltung der Anzugsmomente eine hohe Kompetenz in...

mehr...

Elektrische Hubsäulen

Hubsäule für Überkopf

Mit dem Multilift II safety erweitert RK Rose+Krieger seine Produktfamilie der elektrisch verfahrbaren Multilift-II-Hubsäulen um eine fünfte Variante. Der Hersteller konzipierte den Multilift II safety speziell für Überkopfanwendungen in der Medien-...

mehr...