Linear Motion Unit

Automatisch linear

Mit den neu entwickelten Softwareprogrammen Motion Designer und Motion Soft stellt das Solinger Unternehmen Item ein in sich geschlossenes Gesamtsystem für eine kundenindividuelle Automationslösung zur Verfügung.

Das vollständige System einer Linear Motion Unit besteht aus Lineareinheit, Getriebe, Motor, Steuerung, Kabel und Zubehör. (Foto: Item)

Die Linear Motion Unit besteht aus einem Portfolio von mehr als 60 Einzelkomponenten: Motoren, Steuerungen, Getriebe und Kabel. Diese sind vollständig aufeinander abgestimmt und untereinander kompatibel. Der Motion Designer, direkt nutzbar via Webbrowser, ermittelt die optimale Kombination der Komponenten, indem er die vom Kunden formulierte Transportaufgabe in eine einsatzbereite Gesamtlösung übersetzt. Die Komplettlösung wird anschließend einbaufertig und vorkonfiguriert geliefert.

Motion Soft ist ein intuitiv zu bedienendes Downloadprogramm, das die Installation des gesamten Systems innerhalb weniger Minuten durchführt. Das Tool prüft alle verfügbaren, aus dem Motion Designer gespeicherten Daten und ermittelt die korrekten Reglereinstellungen zur automatischen Inbetriebnahme der Linear Motion Unit. Der Berechnungsalgorithmus berücksichtigt dabei die technischen Parameter wie Betriebslast, Hub und Geschwindigkeit und die dynamischen Anforderungen über den Lebenszyklus der Lineareinheit hinweg. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gripketten

Folien eingeklemmt

Kettenspezialist Iwis stellt Gripketten in neuen Ausführungen vor. Diese Ketten haben verschleißfeste und korrosionsbeständige Klemmelemente für das sichere Zuführen, Transportieren und Positionieren dünnwandiger, großflächiger Materialien, zum...

mehr...

Gehäuselager

Hohe Haltekraft

Gehäuselager mit einem UK-Lagereinsatz mit Spannhülsen sind Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, dass diese gerade bei hohen Drehzahlen die besten Laufeigenschaften haben, und ein Fluch, weil die Einhaltung der Anzugsmomente eine hohe Kompetenz in...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Elektrische Hubsäulen

Hubsäule für Überkopf

Mit dem Multilift II safety erweitert RK Rose+Krieger seine Produktfamilie der elektrisch verfahrbaren Multilift-II-Hubsäulen um eine fünfte Variante. Der Hersteller konzipierte den Multilift II safety speziell für Überkopfanwendungen in der Medien-...

mehr...

Montageanlage

Hier hat sich alles gut gefügt

Montageanlage für Steckverbinder. Wenn ein Sondermaschinenbauer ein Großprojekt anpackt, muss er sich auf seinen Komponentenlieferanten verlassen können. Für seine Montagestraße setzt Wilei auf ein komplett vormontiertes und vorkonfiguriertes System...

mehr...

Hub-Dreh-Module

Schlank macht dynamisch

Bei Philipp Hafner in Fellbach, Hersteller von Fertigungsmesstechnik, kommen neue Hub-Dreh-Module von Dr. Tretter zum Einsatz. Sie führen sowohl Linear- und Dreh- als auch Positionierbewegungen in einer kompakten Einheit aus.

mehr...