Stahlprofile

Stahl für Lineartechnik

Stahlprofile überzeugen durch Bauteil- und Dauerfestigkeit. Zollern betont die exzellente Oberflächenqualität und hohe Maßhaltigkeit selbst bei engen Toleranzen und verweist auf die Eignung von Stahlprofilen für Linearführungen im Maschinenbau, als vorgeformte Profile in der Getriebetechnik oder für Zahnradprofile für elektrische Antriebe in der Automobilindustrie.

Stahlprofile für Linearführungen im Maschinenbau

Notwendige Nacharbeiten seien beim Einsatz von Stahlprofilen minimal. Die hervorragenden Eigenschaften erhalten die Profile durch Warmwalzen, Kaltumformung und Wärmebehandlung. Neu bei Zollern ist das Kaltwalzen: Das Verfahren eignet sich für die Herstellung kleiner Profilgeometrien in größeren Stückzahlen. Durch das Kaltwalzen entsteht eine hohe Oberflächengüte, gleichzeitig werden engste Toleranzen eingehalten. Die Stahlprofile sind verschleißfest, was durch Induktivhärten erreicht wird. Es entstehen randschichtgehärtete Profile mit Einhärtetiefen von 0,5 bis fünf Millimeter. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drei Versionen

Neue Steuerung für elektrische Hubsäulen

Passend zur Baureihe der Multilift II-Hubsäulen hat RK Rose+Krieger seine Steuerung überarbeitet. Das Ergebnis ist die neue MultiControl II, die als „duo“- oder „quadro“- Ausführung jeweils in den drei Versionen Basic, Premium und Premium Customized...

mehr...

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...