Produktionsanlage

Mehr Käse, weniger Verschleiß

Korrosionsbeständige Rollenkette. Insbesondere bei voller Auslastung der Produktion müssen die eingesetzten Produktionsmittel die zu fertigenden Mengen unbeschädigt bewältigen können. Denn bei höherer Belastung geraten auch Maschinenelemente an ihre Grenzen. Eine Rollenkette aus Karbonstahl sichert die Käseproduktion.

Lineartechnik wird auch beim Transport von Käselaiben eingesetzt. (Foto: Tsubaki)

Frankreich ist das Land der Käsevielfalt. Hier, in einer der Käsefabriken, war die Nachfrage nach einer bestimmten Käsesorte dauerhaft gestiegen. Um die Auftragsmenge zeitgerecht erfüllen zu können, hat der Produzent den Durchmesser der runden Käselaibe vergrößert. So wiegt ein neuer Käselaib statt bisher 60 nun 90 Kilogramm. Die Produktionsanlagen mussten dieser neuen Größe angepasst werden. Beim Rollenförderer hatte das Unternehmen allerdings in der Annahme, dass hier kein Nachrüstbedarf besteht, darauf verzichtet. Die größere Last war für die eingesetzte Rollenkette aus Edelstahl im bestehenden Rollenförderer aber auf Dauer zu hoch. Schließlich kam es zu Kettenbrüchen, wodurch die Produktion unterbrochen werden musste. Auch der mehrmalige Austausch der Edelstahlkette brachte keine dauerhafte Lösung – es musste eine neue Kette her.

Hier eignet sich die korrosionsbeständige Rollenkette. (Foto: Tsubaki)

Nun ist eine Kette von Tsubaki im Einsatz, die Kette N.E.P. (New Environmental Plating). Sie ist korrosionsbeständig mit hoher Festigkeit, da sie aus Karbonstahl besteht. Besonders bei herkömmlichen Rollen ist in der Praxis der Kontakt zwischen Rolle und Zahnrad hauptsächlich verantwortlich für den Verschleiß. Das bietet zudem immer einen Angriffspunkt für fortschreitende Korrosion an den Außenflächen. Jedes einzelne Bauteil dieser N.E.P.-Kette ist daher mit einer Spezialbeschichtung versehen, die maximalen Schutz auch bei rauen Betriebsbedingungen bietet. Der Käsehersteller kann mit dieser Kette die höhere Produktionsleistung der Anlage ohne Ausfälle umsetzen. Die regelmäßig stattfindende Wartung hat bisher keine übermäßigen Verschleißspuren oder Anzeichen von Kettenschäden gezeigt. Das Resultat: mehr Käse, weniger Ersatzteil- und Wartungsbedarf und somit am Ende weniger Kosten.   pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stahlgusskette C600

Kette fürs Grobe

Iwis hat eine Stahlgusskette der Marke Flexon im Portfolio, die C600. Diese Ketten sind einfach aufgebaut und robust konstruiert. Sie werden in schweren Zuganwendungen und zum Transport schwerer Lasten eingesetzt.

mehr...

Energierohr R4.1-Light

Innen sehr glatt

Igus stellt mit der Produktfamilie R4.1-Light speziell für Werkzeugmaschinen entwickelte Energierohre vor, die die wichtigsten Anforderungen wie Stabilität, Dichtigkeit und Montageschnelligkeit mit wenig Gewicht verbinden.

mehr...

Energieführung für Kreisbewegung

Führen im Kreis

Schiffe entladen, Paletten wechseln, Solarpaneele nachführen, empfindliche Elektronikkomponenten von einer Bearbeitungsstation zur anderen bewegen oder Radioteleskope ausrichten: All diese Anwendungen sind ohne Rotationsbewegungen kaum denkbar.

mehr...
Anzeige

Match & Tag

Keine Differenzen

Es gibt Maschinenkonzepte, in denen die Kettenstränge paarweise oder mehrfach parallel und synchron betrieben werden. Dafür ist es notwendig, dass die Antriebselemente exakt die gleiche Länge haben.

mehr...

Antriebsketten

Im Pufferturm läuft’s schmierfrei

Um mangelnde Lebensdauer und zu hohen Verschleiß von Antriebsketten in seinen Puffertürmen zu reduzieren, wandte sich ein niederländisches Stahlwerk an Tsubaki. Der Antriebsspezialist ersetzte die ausfallträchtigen Hubketten durch Hightech-Ketten...

mehr...

Dünnringlager

Schlanke Lager

Dünnringlager können in Anwendungen mit wenig Bauraum Probleme lösen, wenn sie professionell ausgewählt und eingesetzt werden. Findling ist auf diesem Gebiet Spezialist.

mehr...

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...