Linearpositionierer

Führung vor dem Laser

Mit der IDL-Serie erweitert Newport das Angebot um hochpräzise Lineartische speziell für den Einsatz in der Lasermaterialbearbeitung. Mit Verfahrwegen zwischen 200 und 1.000 Millimeter und Geschwindigkeiten bis zwei Meter pro Sekunde eignet sich diese Serie für laserbasierte Verfahren zur additiven und subtraktiven Materialbearbeitung in anspruchsvollen industriellen Produktionsumgebungen.

Alle Lineartische dieser Serie sind mit robusten Metallabdeckungen, seitlichen Schutzbändern aus Stahl und einem Anschluss für eine Luftspülung ausgestattet.

Alle Lineartische dieser Serie sind mit robusten Metallabdeckungen, seitlichen Schutzbändern aus Stahl und einem Anschluss für eine Luftspülung ausgestattet, um Verunreinigungen in rauen Umgebungen zu vermeiden. Darüber hinaus verwenden diese Positionierer wartungsfreie Kugelumlaufführung, berührungslose Linearmotoren sowie schmutzunempfindliche optische Encoder.

Zuverlässigkeit und Dynamik sind die Merkmale, wie sie für bei industriellen Anwendungen mit hohem Durchsatz gefordert ist. Die Verwendung eisenloser Linearmotoren verhindert das für andere Motorentypen charakteristische Polrucken (Cogging) und sorgt für ein gleichmäßiges Beschleunigungsprofil mit Konturgenauigkeit. Die Produkte sind in vier Größen mit Tragfähigkeiten bis 150 Kilogramm erhältlich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...