zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Industriegasfedern und Kleinstoßdämpfer

Ganz klar für Sicherheit

Das Recyclen von Glas geht mit Maschinen vonstatten. Mit den automatisierten Systemen von Mogensen wird Altglas wieder in den Verwertungsprozess rückgeführt. Bei den Schutzmaßnahmen für Mensch und Maschine sind Industriegasfedern und Kleinstoßdämpfer von ACE im Einsatz.

Diese Industriegasfedern sind erhältlich mit Köperdurchmessern von acht bis 70 Millimeter. Sie sind verbaut an der Glas-Sortiermaschine und verrichten das Öffnen der Wartungsklappen, die mit speziellen Abstreifern zum Schutz vor Glasstaub versehen sind. (Foto: ACE)

Unter dem Namen MSort vertreibt Mogensen ein optoelektronisches Sortiersystem für Schüttgüter nach Farbe, Form oder Größe. Bereits 1996 entwickelt, um unsortierbare Materialien sortierbar zu machen, ist es mit den Vertretern dieser Maschinenfamilie möglich, eine Echtfarberkennung vorzunehmen und unterschiedliche Materialien von Fremdkörpern zu befreien. Getrennt wird nach verschiedensten Kriterien, etwa Helligkeit, Farbmerkmale oder Stückgröße mit hohem Reinheitsgrad. Die Glasscherben werden in die Anlage geschüttet, eine Hochleistungskamera filmt die Scherben, und per Druckluft werden diese sortiert. Das klingt einfacher, als es ist, und auch die Wartung ist komplex. Der entstehende Glasstaub macht Standardlösungen unmöglich. Normalerweise würde es reichen, eine robuste Wartungsklappe mit Hilfe von Industriegasfedern zu öffnen, die Arbeiten vorzunehmen und die Klappe dank Unterstützung der Handkraft des Angestellten wieder zu schließen. Doch der aufgewirbelte Glasstaub zerstört die Gasfedern – und könnte schlimmstenfalls sogar vom Arbeiter eingeatmet werden. Um dies zu verhindern, ist eine Lösung erforderlich, die sowohl resistent gegen aggressive Materialien ist und auch beim Öffnungs- und Schließvorgang besser arbeitet als bisherige Industriegasfedern.

Anzeige

Einmal mehr war auch bei diesem Problem ACE Ansprechpartner. Die Spezialisten schlugen die Kombination zweier bewährter Lösungen vor: Das Öffnen der Wartungsklappen sollten mit speziellen Abstreifern versehene Industriegasfedern verrichten, und für das Schließen wurden Kleinstoßdämpfer der firmeneigenen Protection-Serie namens PMC ausgesucht. Die Kombilösung war geeignet, weil die Gasdruckfedern einerseits die Muskelkraft des Bedienpersonals in der Aufwärtsbewegung unterstützen, und andererseits zwei parallel angeordnete Stoßdämpfer den letzten Schlag, der beim nach unten erfolgenden Schließvorgang von Hand entsteht, wirksam abbremsen. Insgesamt werden nach Auslegung und Praxistests in den Sortierern der MSort-Familie nun je vier Industriegasfedern und zwei Stoßdämpfer verbaut – konkret die Industriegasfedern des Typs GS-40-400-EE-2150N mit dem Abstreifer WC-40 und die Kleinstoßdämpfer des Typs PMC225EUM. Die Gasfedern bringen – jede für sich – bei einem Durchmesser von 40 Millimeter und einem Hub von 400 Millimeter eine Kraft von 2.150 Newton pro Hub auf; die Stoßdämpfer kommen auf 41 Newtonmeter pro Hub und sorgen wie gewünscht für den sicheren Verschluss der Wartungsklappe. Stoßdämpfer seien die ideale Wahl, wenn es darum geht, kinetische Energie linear und schnell abzubauen und in Wärme umzuwandeln, informiert ACE.    pb

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Faltenbälge

Nützliche Faltenbildung

Einbaufertige Faltenbälge, Gleitbahnschütze und Manschetten aus verschiedenen Werkstoffen und in nahezu jeder gewünschten Geometrie und Größe kommen von Höhl & Westhoff aus Wuppertal.

mehr...

Bremszylinder

Sicher liefern mit E-Trike

Lieferung direkt ins Haus bieten auch Supermärkte. Einer davon ließ die RM Customs eine Kleinserie von E-Trikes bauen, um Staus auszubremsen und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Für Komfort und sicheres Lenken sind Bremszylinder von ACE...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...