Verbindungsadapter

Verbindung ist dicht

Immer wieder kommt es bei Dichtigkeitsprüfungen zu Leckagen, verursacht durch undichte Verbindungen zwischen Prüfling und Prüfadapter. Hieraus entstehen teure Stillstände. Druckdichte Verbindungen sind deshalb in medienführenden Systemen wie bei Druck- und Funktionsprüfungen im Rahmen der Qualitätssicherung von Bedeutung.

Schnelladapter TW231

Gerade bei der Dichtheitsprüfung von Rohren mit Bördel oder Aufweitung ist eine sichere Verbindung und Abdichtung wichtig. Von WEH kommt ein Schnelladapter TW231, der nicht außen am aufgebördelten Rohr abdichtet, sondern im Innendurchmesser des nicht aufgeweiteten Rohrs. Durch die Verlängerung des Abdichtelements erfolgt die Abdichtung erst hinter dem aufgebördelten Bereich und ist somit unabhängig von der Beschaffenheit der Bördelung. Das sorgt für eine sichere und druckdichte Verbindung. Der Schnelladapter ist für Rohrinnendurchmesser von 9,5 bis 22,2 Millimeter und einer maximalen Länge der Aufbördelung bis 29,5 Millimeter ausgelegt. Der spannhebelbetätigte WEH-Adapter lässt sich einfach bedienen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachsteck-Verteilerleisten

Sicher und schnell verbunden

Weco führt ab sofort die neuen Flachstecklösungen der Serie 308 im Programm. Die Flachsteck-Verteilerleisten sind in 1- bis 16-poligen Ausführungen erhältlich und eignen sich für den Einsatz in Haushaltsgeräten, Durchlauferhitzern oder Reisemobilen. 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

M12-Kabelstecker

Manchmal entscheiden Millimeter

Der M12 Mini von Provertha sei der kompakteste M12-Kabelstecker für den platzsparenden Feldbus-Anschluss. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von nur 44 Millimeter bei einem Außendurchmesser von 16/14 Millimeter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sortiment erweitert

Klemmt den Zug ab

Icotek hat das Sortiment an EMV-Schirmklammern zur sicheren Ableitung hochfrequenter Störungen um die Schirmklemme SKZ erweitert. Sie bietet eine zusätzlich integrierte Zugentlastung an.

mehr...

Verbindungstechnik

Quo vadis Ethernet?

Mit Industrie 4.0 wächst die Datenkommunikation. Betriebe setzen dabei häufiger auf Ethernet-Verbindungslösungen. Tempo ist dabei nicht alles: Verstärkt werden auch einfache und kostengünstige Leitungen nachgefragt, ebenso Hybridleitungen.

mehr...