Verfahreinheiten

Carrier für hohe Lasten

Mit der Serie „Monocarrier MCH“ bietet NSK dem Maschinenbau kompakte Verfahreinheiten, in denen ein Kugelgewindetrieb für das präzise Verfahren des ebenfalls kugelgeführten Schlittens sorgt. Diese einbaufertigen Linearsysteme kommen unter anderem in Werkzeugmaschinen, Handlingsystemen der Automatisierungstechnik sowie in der Robotik zur Anwendung.

„Monocarrier MCH“ Verfahreinheit

Sie ermöglichen ein exaktes und reproduzierbares Positionieren zum Beispiel von Werkstückträgern und Vorrichtungen in der automatisierten Produktion. Nun hat der Anbieter das Verfahreinheiten-Programm um die Baureihe „Toughcarrier TCH“ erweitert. Bei ihr ersetzen Zylinderrollen die Kugeln als Wälzkörper im Führungswagen. Das hat zur Folge, dass die Toughcarrier im Vergleich zur Monocarrier-Serie eine höhere Tragfähigkeit und auch eine größere Steifigkeit bieten. In Belastungsrichtung würden bei beiden Parametern bis zu viermal höhere Werte erreicht.

Genau wie die MCH-Einheiten sind die Toughcarrier kompakt und leicht. Da Wagen und Schiene oberflächenbehandelt sind, sei der Korrosionsschutz gegeben. Die Einheiten seien schnell montiert und einsatzbereit, informiert der Anbieter. Die Toughcarrier-Verfahreinheiten haben dieselben Abmessungen wie die Monocarrier-Einheiten und sind daher austauschbar. Der Anwender kann also fallweise entscheiden, welche der beiden Baureihen er verwendet, ohne dass er die Umgebungskonstruktion verändern muss. Auf der Antriebsseite ist der Kugelgewindetrieb des Toughcarrier mit gegeneinander verspannten Schrägkugellagern gelagert und auf der Loslagerseite in einem Rillenkugellager. Das schafft die Voraussetzung für einen leichten, spielfreien Lauf des Schlittens. Die Schmierung wird über die von NSK entwickelten K1-Schmiereinheiten sichergestellt. Eine optionale Abdeckung der Gewindespindel sorgt für einen zuverlässigen, wartungsfreien Betrieb auch in verschmutzter Umgebung. Der Toughcarrier ist als einbaufertige Maschinenachse in drei verschiedenen Grundträgergrößen und in Längen von 150 bis 1.380 Millimeter lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gripketten

Folien eingeklemmt

Kettenspezialist Iwis stellt Gripketten in neuen Ausführungen vor. Diese Ketten haben verschleißfeste und korrosionsbeständige Klemmelemente für das sichere Zuführen, Transportieren und Positionieren dünnwandiger, großflächiger Materialien, zum...

mehr...

Gehäuselager

Hohe Haltekraft

Gehäuselager mit einem UK-Lagereinsatz mit Spannhülsen sind Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, dass diese gerade bei hohen Drehzahlen die besten Laufeigenschaften haben, und ein Fluch, weil die Einhaltung der Anzugsmomente eine hohe Kompetenz in...

mehr...
Anzeige

Elektrische Hubsäulen

Hubsäule für Überkopf

Mit dem Multilift II safety erweitert RK Rose+Krieger seine Produktfamilie der elektrisch verfahrbaren Multilift-II-Hubsäulen um eine fünfte Variante. Der Hersteller konzipierte den Multilift II safety speziell für Überkopfanwendungen in der Medien-...

mehr...

Montageanlage

Hier hat sich alles gut gefügt

Montageanlage für Steckverbinder. Wenn ein Sondermaschinenbauer ein Großprojekt anpackt, muss er sich auf seinen Komponentenlieferanten verlassen können. Für seine Montagestraße setzt Wilei auf ein komplett vormontiertes und vorkonfiguriertes System...

mehr...

Hub-Dreh-Module

Schlank macht dynamisch

Bei Philipp Hafner in Fellbach, Hersteller von Fertigungsmesstechnik, kommen neue Hub-Dreh-Module von Dr. Tretter zum Einsatz. Sie führen sowohl Linear- und Dreh- als auch Positionierbewegungen in einer kompakten Einheit aus.

mehr...

Clean Line-Zylinderserie

Agiert hygienisch einwandfrei

Mit Zylinderserien nach ISO-Standards erweitert Aventics sein Angebot an Aktoren für Anwendungen mit besonderen Hygieneanforderungen. Damit erfüllen die Pneumatikspezialisten auch die strengen Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrien.

mehr...

Antriebsketten

Im Pufferturm läuft’s schmierfrei

Um mangelnde Lebensdauer und zu hohen Verschleiß von Antriebsketten in seinen Puffertürmen zu reduzieren, wandte sich ein niederländisches Stahlwerk an Tsubaki. Der Antriebsspezialist ersetzte die ausfallträchtigen Hubketten durch Hightech-Ketten...

mehr...