Zahnstangenantrieb

Geschliffene Zähne

Die neue Linearachse RP-160 aus dem R-Plus-System von Rollon hat einen Zahnstangenantrieb und kann dadurch hohe axiale Kräfte übertragen. Diese Lineareinheit RP-160 arbeite effizient bei langen Hüben und sei auch für vertikale Anwendungen geeignet.

Die neue Linearachse RP-160 aus dem R-Plus-System von Rollon hat einen Zahnstangenantrieb und kann dadurch hohe axiale Kräfte übertragen.

Zusätzlich können auf dieser Linearachse mehrere Läufer unabhängig voneinander betrieben werden, so der Hersteller. Die R-Plus-Reihe besteht aus selbsttragenden Aluminium-Strangpressprofilen, auf denen Linearschienen mit Kugelumlaufführungen und integrierter Kugelkette montiert sind. Alle Kugelumlaufführungen sind mit Kugelkäfig-Technologie ausgestattet. Die Laufrillen der Linearschienen sind im Rundbogenprofil geschliffen und haben einen Kontaktwinkel von 45 Grad. So ist die gleiche Belastbarkeit in allen Hauptrichtungen sichergestellt. Die Kraftübertragung erfolgt über eine schrägverzahnte, gehärtete und getemperte Zahnstange mit geschliffenen Zähnen.

Jede Lineareinheit wird komplett mit einem vorinstallierten Reduziergetriebe und einem integrierten Schmier-Kit zum Einfetten des Ritzels geliefert, das für Leistung sorgt und die Wartungsintervalle des Systems verlängert. Die RP 160 ist auf hohe Tragzahlen ausgelegt und überbrückt Hübe von 800 bis 5.700 Millimeter in einem Stück. Längere Hübe sind mit speziellen Verbindungen von Rollon möglich.

Die maximale Wiederholgenauigkeit liegt bei plus/minus 0,05 Millimeter, die maximale Quergeschwindigkeit beträgt drei Meter pro Sekunde und die maximale Beschleunigung 20 Meter pro Quadratsekunde. Die RP 160 bewirkt einen linearen Vorschub von 167 Millimeter pro Umdrehung. Das Gewicht je 100 Millimeter Hub beträgt 2,3 Kilogramm, das Gewicht bei Nullhub 26 Kilogramm.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearmodule LE

Linearmodule: Steigerung erzielt

Mit den elektrisch angetriebenen Linearmodulen LE-50, LE-60 und LE-70 gibt Afag eine Antwort auf die Wünsche der Anwender in den Bereichen Produktions-, Montage- und Prüftechnik-Automatisierung mit hochdynamischen Bewegungsabläufen.

mehr...

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...

Linearachsportale

Wasserstrahlschneiden mit Achsen

Perndorfer Maschinenbau im österreichischen Kallham ist Entwickler und Hersteller von Wasserstrahlschneidanlagen. Für die automatisierte Beladung seiner Achtkopf-Reinwasserstrahl-Schneidanlage setzt das Familienunternehmen modulare Linearachsportale...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Toleranzhülsen

Vielseitige Helfer

Bei Dr. Tretter bilden Toleranzhülsen einen Messeschwerpunkt. In Stuttgart sind die kraftschlüssigen Verbindungselemente, die sich einfach wieder lösen lassen, in einem Roboterarm verbaut.

mehr...

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Teststand

Igus nimmt Highspeed-Anlage in Betrieb

Auf mehr als 3.800 Quadratmetern betreibt Igus das größte Testlabor der Branche. Allein für Energieketten und Leitungen werden im Jahr zehn Milliarden Zyklen gefahren. Jetzt hat Igus auf dem Außengelände in Köln Porz-Lind eine neue automatisierte...

mehr...