Temperiermodul

Temperierte Prüfung

Rückprall-A-Elastizitätsprüfgerät Digi-Test II

Mit dem automatisierten Rückprall-A-Elastizitätsprüfgerät Digi-Test II hatte Bareiss eine Möglichkeit vorgestellt, das Rückprall-Elastizitätsverhalten bei der Stoßbeanspruchung von Elastomeren, Gummi und gummiähnlichen Werkstoffen zu ermitteln. Diese Prüfung gibt Aufschlüsse über das dynamische Verhalten von Werkstoffen und zeigt Veränderungen nach Dauerschwingversuchen und Alterung. Durch die praxisorientierte Menüführung in der Elektronikeinheit sowie die motorisch betriebene Rückpralleinrichtung ist eine bedienerfreundliche und rationelle Prüfung mit objektivem Ergebnis möglich. Nun bietet Bareiss im Zuge der Produktweiterentwicklung eine weitere Neuheit als Ergänzung zu diesem Prüfgerät an: ein Temperiermodul als zusätzliche Probenheizung. Damit kann die dynamische Verhaltensänderung (Elastizität) von Proben jetzt auch bei erhöhten Temperaturen geprüft werden. Dieses Modul ist keine separate Baueinheit, wie etwa ein Heizofen, sondern ein integrierter Bestandteil des Prüfgeräts; Temperierung und Prüfung finden direkt im Gerät statt. Es gibt keine verfälschenden Einflüsse, etwa durch den Transport der erwärmten Probe oder durch eine kühle Auflagefläche im Prüfgerät. Der Temperaturbereich des Moduls lässt sich zwischen der Umgebungstemperatur und plus 100 Grad Celsius frei wählen. Eine zweite Probenhalterung im Heizraum des Moduls gestattet es, während des Heiz- oder Prüfablaufs eine weitere Probe anzuwärmen. Dadurch ist der Ablauf mehrerer aufeinanderfolgenden Prüfungen optimiert. Alle digitalen Rückprallelastizitätsprüfer von Bareiss, sowohl manuelle als auch die automatische Version, lassen sich nachrüsten.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kunststoff-Gleitplatten DryLin

Elefanten verschieben

Für die schmierfreie Lagerung von Wellen und Schienen bietet Igus bei Rotations- und Hubbewegungen ein umfangreiches Polymergleitlager-Programm an. Die tribologisch optimierten Kunststoffe lassen sich unter anderem natürlich auch für Längsbewegungen...

mehr...
Anzeige

Linearführungen

Führung ausgetauscht

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen empfahl NSK den Wechsel auf die Linearführungen der NH-Serie.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Vierpunktlager

Rodriguez sorgt für Licht im Leuchtturm

Kugeldrehverbindungen von Rodriguez finden sich auch in vielen eher außergewöhnlichen Anwendungen: So fiel bei der Sanierung eines Leuchtturmscheinwerfers auf der Shetlandinsel Bressay die Wahl auf ein Hochleistungs-Vierpunktlager des Spezialisten.

mehr...

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...