Bosch Rexroth verbessert Transfersystem

Optimierung durch neue Komponenten

Bosch Rexroth bietet mit neuen Heavy-Duty-Komponenten für das TS 2plus nun ein durchgängig einsetzbares Transfersystem bis 240 Kilogramm Werkstückträger-Gesamtmasse an, das durch seine Vielseitigkeit und Flexibilität überzeugt. Die Konstruktion und Materialauswahl der neuen robusten Komponenten ermöglichen hohe Betriebssicherheit bei Dauerbelastungen bis 200 Kilogramm pro Meter.

Bosch Rexroth steigert die Belastbarkeit des Transfersystems TS 2plus durch stabilere Komponenten auf 240 Kilogramm. (Foto: Bosch Rexroth)

Bosch Rexroth optimiert und erweitert das Transfersystem TS 2plus um neue Heavy-Duty-Komponenten für den Transport schwerer Werkstücke auf geringer Fläche. Damit ist das System jetzt für Dauerbelastungen von maximal zwei Kilogramm pro Zentimeter einsetzbar und ermöglicht die Anwendung von bis zu 1200 x 1200 Millimeter großen Werkstückträgern.

Die deutlich höhere maximale Belastbarkeit des TS 2plus von bisher 100 Kilogramm auf nunmehr 240 Kilogramm pro Werkstückträger basiert auf komplett neuen Heavy-Duty-Komponenten. Spezialisten von Bosch Rexroth entwickelten hierfür verstärkte Werkstückträger, Hubquereinheiten zum Umsetzen der Werkstückträger zwischen Längs- und Querstrecke, Hubdreheinheiten zum Drehen des Werkstücks im 90 bzw. 180 Grad-Winkel, sowie Positioniereinheiten und Vereinzeler. Neben diesen neuen Modulen unterstützen die besonderen technischen Features des TS 2plus den Transport schwerer Lasten. So werden in kritischen Bereichen gezielt Stahlteile statt Kunststoff eingesetzt, verstärkte Streckenprofile erhöhen die Streckenbelastung und auch die hoch verschleißfesten Edelstahlgleitleisten kombiniert mit robusten Staurollenketten sind eigens für den harten Dauereinsatz in rauen Fertigungsumgebungen ausgelegt.

Anzeige

Einzelteile oder Baugruppen

Diese Optimierungsmaßnahmen und die neuen Komponenten sind die Grundlage dafür, dass Anwender das Transfersystem TS 2plus vielseitig und flexibel einsetzen können. Mit Werkstückträgern von 160 x 160 Millimeter bis zu 1200 x 1200 Millimeter ist der durchgängige Transport von der einzelnen Komponente bis hin zu großen Baugruppen oder Fertigteilen gewährleistet. Zudem bietet Bosch Rexroth als international tätiger Konzern mit Fertigungsstandorten auf drei Kontinenten eine komplette Produktpalette mit weltweit gleichem Industriestandard an. Besonders energieeffiziente Drehstrommotoren für das TS 2plus sind gemäß CE, cURus und CCC zertifiziert, arbeiten weltweit mit den gängigen Spannungen und können somit in den meisten Industrieländern eingesetzt werden

Das vielseitige Transfersystem arbeitet selbst unter besonderen Bedingungen wie beispielsweise in ESD-Umgebungen, sowie in Rein- und Trockenräumen und eignet sich somit für zahlreiche Branchen von der Automobilindustrie über Elektronik und Elektrotechnik bis hin zur optischen Industrie und Medizintechnik. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...
Anzeige

Breitzahnriemen

Extrabreit für den Materialfluss

Habasit hat Breitzahnriemen aus der Habasync-Produktfamilie vorgestellt. Mit einer Breite bis 600 Millimeter sind sie derzeit die breitesten am Markt verfügbaren Zahnriemen und für vielseitige Transportaufgaben geeignet.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Sortierlösung

Dauerhaft richtig sortieren

Die Vanriet Group hat zwei umfassende Intralogistik-Systeme für den Logistikdienstleister Geis entwickelt. Beide Lösungen sind ähnlich aufgebaut, bilden jeweils das Herzstück der Sortierbetriebe und sind Teil der Modernisierung der...

mehr...

Routenzug

Unabhängige Spuren

Routenzug mit Einzelshootertechnik. Der Grundstein für reibungslose Abläufe in der Produktion wird in der Logistik gelegt: Wird das benötigte Material dort schnell und zuverlässig an die jeweilige Stufe in der Prozesskette geliefert, können...

mehr...