Atex-Energieführungskette

Leitet Spannungen ab

In der Produktentwicklung für Tiefbohranlagen gelten strenge Anforderungen an den Explosionsschutz wegen der entzündlichen Betriebsumgebung. Für die Führung von Leitungen und Schläuchen am automatischen Bohrgestängemanipulator einer Bauer-Tiefbohranlage musste eine neue Lösung her: Neben Leistungsfähigkeit und Atex-Konformität standen eine lange Lebensdauer und größtmögliche Wartungsfreiheit im Fokus. Eine Hybrid-Energieführungskette von Kabelschlepp erfüllt diese Vorgaben. Die Energieführungskette vom Typ MC 1300 mit Elektro- und Hydraulikleitungen ist am seitlich montierten Gestänge-Handlingsystem angebracht: Hier werden die Bohrgestänge ohne manuellen Eingriff aus der horizontalen Lagerung neben der Anlage direkt in die Bohrachse gebracht, wo sie vom Drehantrieb übernommen werden. Das geschieht mittels eines in alle Richtungen schwenkbaren Manipulators mit Greifzange. Dadurch lässt sich der schwierige und gefährliche Arbeitsplatz hoch über der Bohrbühne vermeiden; Manpower ist lediglich zur Überwachung erforderlich. In der multivariablen MC-Kette von Kabelschlepp, die in der 1300er Baugröße eine lichte Innenhöhe von 87 Millimeter hat und in dieser Anwendung mit der passgenauen lichten Innenbreite von 650 Millimeter gefertigt wurde, sind alle Leitungstypen sauber geordnet und voneinander getrennt. Die Verfahrgeschwindigkeit beträgt ein Meter pro Sekunde. Die Schleppkette gibt es im Ein-Millimeter-Breitenraster, und sie ist baustellentauglich konzipiert: stabile Laschenkonstruktion, gekapseltes und schmutzunempfindliches Anschlagsystem, robuste Kombination von Kunststoffseitenbändern mit einem Stegsystem aus Aluminium. Eine elektrostatische Aufladung wird vermieden. Die Kettenbänder sind aus leitfähigem Sondermaterial mit speziellen Additiven gefertigt, um Spannungen abzuleiten. Die Materialausführung gewährleistet die geforderten Eigenschaften und erhält die Abriebfestigkeit. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Durasense

Automated Relubrication System

Schaeffler Dura Sense is now available for linear recirculating ball bearing and guideway assemblies. Schaeffler integrates sensors and vibration analysis into its linear guidance systems and offers these mechatronic components with automated...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zustandsüberwachung

Reparatur ist planbar

Steinmeyer hat zusammen mit ifm das Guard-Plus-Konzept für die permanente Überwachung des Zustands von Präzisions-Kugelgewindetrieben entwickelt. Unerwartete Ausfälle von Kugelgewindetrieben verursachen speziell in der Serienproduktion schnell hohe...

mehr...