Achs- und Portalbaukasten

Roboter-Baukasten

FLT hat einen modularen Achs- und Portalbaukasten entwickelt, mit dem sich verschiedene Baugrößen an hochdynamischen Portalrobotern und Achsen realisieren lassen. Der LGR-3 sei der erste Linearportalroboter, der vollständig aus diesem Baukasten zusammengestellt wurde.

Der LGR-3 ist der erste Linearportalroboter, der vollständig aus dem Baukasten zusammengestellt wurde. (Bild: FLT)

Er ist für Handhabungsgewichte bis 250 Kilogramm ausgelegt, bewältigt Hübe bis etwa drei Meter und erreicht eine Verfahrgeschwindigkeit bis 4,5 Meter pro Sekunde bei einer Beschleunigung bis sechs Meter pro Quadratsekunde. Die neuen Linearportalroboter vereinen die Vorteile der bisherigen FLT-Produktserien KL und LP und bieten zusätzlich Verbesserungen. So ist beispielsweise die Horizontalachse mit einer durchgehenden Schwalbenschwanzführung ausgestattet. Anbaukomponenten oder auch Maschinenständer werden einfach in diese Führung eingesetzt und lassen sich frei positionieren. Der hohe konstruktive Aufwand beim Festlegen von Befestigungsbohrungen entfällt.

Auch der Nacharbeitsaufwand bei Änderungen ist hinfällig, denn die endgültige Positionierung der Komponenten kann bedarfsgerecht auch noch während der Montage beim Kunden erfolgen. Auch die nachträgliche Integration von Zusatzkomponenten sei möglich. Portalsysteme von FLT sind fast beliebig erweiterbar, denn die Horizontalachsen sind am Achsenende mit einer Kopfplatte als Erweiterungsschnittstelle ausgestattet. Dadurch kann die Achslänge angepasst und das Portal erweitert werden – ab der Baugröße LGR-3 bis auf mehr als 100 Meter Gesamtlänge. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreuztische

Kreuztische mit Durchlichtöffnung

Die Scantische von Steinmeyer Mechatronik sind universell einsetzbar. Jetzt hat der Spezialist für Positionierlösungen seine XY-Systeme mit Durchlichtöffnung überarbeitet. Das Ergebnis: verbesserte Leistung und noch mehr Anwendungsmöglichkeiten.

mehr...

Endenbearbeitung

Hartdrehen von Enden

Rodriguez realisiert kundenspezifische Anpassungen von Standardteilen, die dank der eigenen Fertigungskapazitäten möglich ist. Hierzu gehört auch die Endenbearbeitung lineartechnischer Produkte – Wellen, Kugelgewindetriebe und Trapezgewindespindeln...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smart Iglidur

Das Gleitlager plant seine Wartung

Um den Verschleiß von Gleitlagern rechtzeitig zu erkennen, hat Igus das erste intelligente Lager entwickelt. Es warnt rechtzeitig vor einem anstehenden Ausfall. So können Maschinen- und Anlagenbetreiber Wartung, Reparatur und Austausch vorab planen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Linearantriebe

Jung feiert 30jähriges Jubiläum

Als Systemintegrator mechatronischer Automationslösungen auf der Basis hochdynamischer Linearmotor-Systeme präsentiert sich JA2 von Wilhelm Jung heute. Gestartet ist das Unternehmen vor 30 Jahren als Zulieferer rein rotativer Antriebskomponenten. 

mehr...