1 von 6

Knauf Gips gewinnt Firmen-Team-Meisterschaft

Team Liebherr wird Zweiter, dritter Platz geht an das Team von ABB aus Hanau, Titelverteidiger Altmühltaler aus Treuchtlingen landet auf dem fünften Platz.

(Aschaffenburg, 20. September 2013) Bei der heute ausgetragenen Firmen-Team-Meisterschaft beim großen StaplerCup-Finale in Aschaffenburg gelang dem Team der Knauf Gips KG aus Iphofen in einem spannenden Endlauf der Sieg. Nur ein Sekundenbruchteil vor dem Team der Firma Liebherr erreichte der Fahrer von Knauf die Endposition.

Zehn Mannschaften, bestehend aus drei Staplerfahrern und einem Logistiker, stellten sich dem Wettstreit und zeigten auf den ausgetüftelten Parcours, dass Erfolg, Genauigkeit und Schnelligkeit in erster Linie perfekte Teamarbeit voraussetzen. Rang drei ging an die Staplerprofis der Mannschaft von ABB aus Hanau, die in den vergangenen Jahren schon drei Mal die Firmen-Team-Meisterschaft gewonnen hatten. Sie verwiesen das Team von Continental und die Vorjahressieger von Altmühltaler auf die weiteren Plätze.

Sieger bei der am Vortag ausgetragenen International Championship war erneut das deutsche Team. Stefan Theissen, Bernhard Mösche und Stephan Leifels eroberten den Titel zum fünften Mal; nach Erfolgen in den Jahren 2008 bis 2011 hatte im letzten Jahr Spanien die Gabel vorn gehabt. Bei der nachfolgend stattfindenden StaplerCup-Night wurde im Rahmen des Nachwuchswettbewerbes TalentsContest zunächst der Wörther Gitarrist und Sänger Holger Bergmann aus Wörth zum Sieger erklärt, anschließend heizte die Aschaffenburger Live-Band Hot Stuff den zweitausend Zuschauern ordentlich ein.

Am morgigen Samstag, den 21. September 2013, wird sich entscheiden, wer der beste Einzelfahrer Deutschlands ist. 63 Gabelstapler-Profis stehen in den Startlöchern und werden versuchen den fünften Parcour und damit das Finale zu erreichen. Darunter allein drei Titelträger: Stefan Theissen (2012), Jörg Klößinger (2011) und Stephan Leifels (2008). Noch ist es keinem ehemaligen Meister gelungen, die Schale ein zweites Mal zu erkämpfen – ob diese Serie 2013 gebrochen wird, zeigt sich bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer auf dem Aschaffenburger Schlossplatz. Weitere Informationen, Bildmaterial und Ergebnislisten stehen zur Verfügung unter www.staplercup.com.

Über den StaplerCup
Bereits zum neunten Mal heißt es 2013 "Welches Unternehmen hat die besten Staplerfahrer?". Seit 2005 haben insgesamt über 15.000 Fahrer an den nationalen und internationalen Meisterschaften teilgenommen. Voraussetzung für einen Start beim Wettbewerb ist der Besitz eines Gabelstaplerführerscheins – ansonsten zählen allein Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Schnelligkeit. Im April 2010 wurde der StaplerCup mit dem Best of Business to Business-Award in Gold ausgezeichnet und 2012 erhielt die Veranstaltung in Mailand den internationalen Titel "Bestes europäisches Sportevent" vom EuBEA.

Einige Aufgaben aus der Firmen-Team-Meisterschaft waren den Zuschauern bereits aus der International Championship am Donnerstag bekannt, so zum Beispiel das "Schöpfrad". Die Übung erforderte Präzisionsarbeit: Unter den kritischen Blicken der Jury mussten die Fahrer die zuvor mit dem Schöpfrad in den Eimer beförderten Bälle in das vorgesehene Gefäß kippen.
(Foto: © Linde)

1 von 6