Palettenregalsystem

Wo die Bio-Eier liegen

f&f aus Schötz, Kanton Luzern/Schweiz, liefert landesweit Eier und Eiprodukte – vornehmlich in Bio-Qualität. Für die Lagerhaltung dieser empfindlichen Lebensmittel hat das Unternehmen sein Betriebsgebäude mit dem AR-PAL-System von AR Racking ausgestattet.

Platz für 2.226 Paletten: Die Regale bei f&f aus Schötz, Schweiz, stammen von AR Racking. © AR Racking

Die Planung und Installation übernahm Debrunner Acifer. Der vom spanischen AR Racking autorisierte Schweizer Distributor ist Händler und Dienstleister im Bereich Bau, Industrie und Gewerbe. Hubert Berchtold, Projektverantwortlicher bei Debrunner Acifer, spezifiziert: „Für f&f haben wir ein manuelles Palettenlager mit insgesamt 2.226 Stellplätzen errichtet.“

Das Projekt verlief in zwei Etappen, begann im Jahr 2015 mit dem Umzug von f&f in ein neues Betriebsgebäude mit dem „Lager 1“ und konnte 2019, mit „Lager 2“ abgeschlossen werden. Mit der Installation des AR-PAL-Systems ergänzt der Eier-Händler sein Frischezentrum mit einer für das Unternehmen wichtigen Logistikkomponente für den optimierten Materialfluss.

AR PAL ist das konventionelle Palettenregalsystem von AR Racking, eine Lösung, die für die Bedienung mit Gabelstaplern prädestiniert ist. © AR Racking

Mit AR PAL setzte Debrunner Acifer das konventionelle Palettenregalsystem von AR Racking ein, eine Lösung, die vor allem für die Bedienung mit Gabelstaplern prädestiniert ist. Hubert Berchtold erläutert: „Im Lager 1 von f&f variiert der Regalbau zwischen 5,5 und 10,5 Metern Höhe mit einem Traversenabstand von 2.250 und 3.050 Millimetern, je nach Erfordernis. Lager 2 haben wir in einer Höhe von 4,5 Metern und mit einem Traversenabstand von 1.250 Millimetern gebaut.” Beide Lager erstrecken sich auf rund 2.000 Quadratmetern im insgesamt 4.500 Quadratmeter umfassenden Betriebsgebäude.

Anzeige

Die Räumlichkeiten entsprechen den höchsten hygienschen Anforderungen der Lebensmittelindustrie und erfüllen alle Normen hinsichtlich der Statik. Berchtold verdeutlicht: „Das AR-PAL-System ist nicht nur im Food-Bereich, sondern für nahezu alle Arten von Lagergütern geeignet – ob leicht oder schwer, groß oder klein.“ Die Lösung ist modular konstruiert und kann sowohl mit Standard- als auch Sondertiefen für alle Arten von Paletten als Breit- oder Schmalganglager konstruiert werden. AR PAL lässt sich zudem mit variabel gestaltbaren Einlegeböden realisieren. Bei f&f leisten die Regale ab sofort gute Dienste im logistischen Gesamtgefüge: „Damit jede Bestellung nach Kundenwunsch zur richtigen Zeit am richtigen Ort ankommt“, sagt Markus Dubach, Betriebsleiter beim Schweizer Eierhändler, „sind die Kunden und Lieferanten zufrieden, bin ich es auch.” as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Warehouse-Management

Neubau für Industrie 4.0

Netzsch hat seine neue Produktionshalle mit einem SAP-Warehouse-Management ausgestattet. Das optimiert den Ablauf aller logistischen Prozesse in der Fertigung und das Unternehmen kann flexibel auf Nachfrageschwankungen reagieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Regalbediengeräte

Bedient bis 18 Meter

Mit dem Mustang E+ präsentiert TGW, Spezialist im Miniload-Bereich, jetzt die neueste Entwicklungsstufe seiner Regalbediengeräte. Er bietet eine hohe Fahr- und Hubleistung und eignet sich für den Einsatz auch in mehrstöckigen Anlagen.

mehr...
Anzeige

Lagermodernisierung

Retrofit rund ums Rad

Klinkhammer modernisiert für Messingschlager das Hochregal- und Kleinteilelager für Komponenten rund ums Fahrrad. Neben zusätzlichen Regalgassen und einem neuen Kommissionierbereich wird auch die Steuerungs- und Lagerverwaltungs-Software...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handschuhscanner

Vier Sekunden schneller pro Scan

ProGlove, Spezialist für Industrie Wearables, hat seine Mark-Produktfamilie um die die Handschuhscanner Mark Basic und Mark standard range erweitert. Typische Kommissionierungsfehler lassen sich damit um bis zu 33 Prozent reduzieren.

mehr...