Kürzere Durchlaufzeiten durch aufgelöste Außenlager

Schnellerer Fruchtgummi-Nachschub

Süßwarenhersteller Vidal Golosinas hat seine Logistikstandorte in einem zentralen Distributionszentrum zusammengefasst. Die Intralogistik-Anlage mit Paletten-Hochregallager und automatischem Kleinteilelager sowie Steuerung und Management der Anlage per WMS Viadat halten die Kosten niedrig und erhöhen die Flexibilität.

Viastore liefert und installiert für Vidal Golosinas eine schlüsselfertige Intralogistik-Anlage, die Kern des neuen internationalen Logistikzentrums im spanischen Murcia ist. (Bild: Viastore)

Vidal Golosinas mit Hauptsitz in der südostspanischen Region Murcia ist ein international führender Hersteller von Süßwaren wie Fruchtgummis und Lakritz, die er in mehr als 80 Länder exportiert. Seine Produkte verschickt das Unternehmen sowohl per Container ins Ausland als auch zu Groß- und Einzelhändlern in Spanien. Zu den Kunden zählen auch kleinere Abnehmer wie beispielsweise Kinos. Das anhaltende Wachstum von Vidal führte zu veränderten Anforderungen in der Supply Chain. Beengte Platzverhältnisse machten zahlreiche Außenlager nötig. Auch zu hohe Durchlaufzeiten stellten ein Problem dar. Aus diesem Grund beschloss der Süßwarenhersteller, seine vier Logistikstandorte in einem neuen, zentralen Distributionszentrum nahe der Zentrale zusammenzufassen.

Dafür liefert und installiert die spanische Viastore-Landesgesellschaft derzeit eine schlüsselfertige Intralogistik-Anlage. Zentraler Teil davon ist ein Paletten-Hochregallager in Silobauweise. Hier lagern zum einen Produkte, die palettenweise in den Handel gehen. Zum anderen versorgt es das ebenfalls von Viastore implementierte automatische Kleinteilelager (AKL). Ein Roboter entstapelt die Paletten.

Anzeige
Mit dem neuen Logistikzentrum erhöht Vidal seine Lagerkapazitäten und kann seine Kunden noch schneller beliefern. (Bild: Viastore)

Vom AKL aus beliefert Vidal die kleineren Abnehmer schnell und effizient. Vier Regalbediengeräte vom Typ Viapal sowie zwei Viaspeed XL automatisieren die Lagerprozesse, halten so die Kosten niedrig und erhöhen die Flexibilität. Über eine Fördertechnik-Strecke gelangen die Süßwaren zu den Kommissionierplätzen. Die Steuerung und das Management der Anlage erfolgen durch das Warehouse-Management-System Viadat. Die Viastore-Software ist schnell implementiert, in Funktion und Leistung voll skalierbar, intuitiv zu bedienen und überzeugt mit mehr als 2.500 Logistik-Funktionen im Standard. „Unsere Lösung schafft Platz für zusätzlich 16.500 Paletten sowie für 3.300 Behälter und Kartons. Damit kann Vidal seine Kunden künftig weltweit noch schneller beliefern“, erklärt Oscar Rodriguez, Projektmanager bei Viastore Spanien. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Blechlager

Wohin mit dem Blech?

Zusätzliches Blechlager. Beim niederländischen Stahlhändler und Blechlohnfertiger De Cromvoirtse sorgen ein Längslagersystem und ein Turmlager von Kasto für ein schnelles, schonendes und fehlerfreies Materialhandling.

mehr...