Lagertechnik

Mobile Ansicht

Nächste Generation der Intralogistik-Software
Die gesamte Logistik-Anlage im Blick: Unitechnik UniWare als mobiler Leitstand. (Foto: Unitechnik)
Unitechnik hat das Thema individualisierte Nutzerfreundlichkeit fokussiert und die bewährte Intralogistik-Software UniWare mit neuen Funktionen erweitert – etwa frei kombinierbare Bedienmasken, browserbasierte Bedienoberfläche und der stufenlose Zoom in die Echtzeit-Anlagenvisualisierung.

Nutzerfreundlichkeit bedeutet Einfachheit“, verdeutlicht Wolfgang Cieplik, Vorstand von Unitechnik Cieplik & Poppek, die neue Ausrichtung der Software. „Ob Management, Logistikleitung oder Wartungspersonal – jedem Anwender bieten wir heute die Möglichkeit, unsere leistungsfähige Software UniWare selbstständig an die individuellen Anforderungen anzupassen.“ So lassen sich häufig parallel genutzte Masken – etwa Palettenbestand und Artikelbestand – direkt miteinander verknüpfen, um in einer neuen Ansicht die kombinierten Informationen jederzeit im Blick zu behalten. Mehrfach täglich benötigte und teilweise umständlich aufzurufende Abfragen werden somit effektiv und übersichtlich auf einen Blick bereitgestellt.

Mit UniWare 4.0 ermöglicht Unitechnik nun auch die Nutzung der Intralogistik-Software über webfähige Geräte wie Laptops, Smartphones und Tablet-PCs. Unabhängig von der Art des Endgeräts sind somit sämtliche Funktionen vollständig mobil abrufbar und steuerbar. Darüber hinaus entfällt bei Nutzung des browserbasierten Systems innerhalb des Betriebs die Installation der Software an den einzelnen Arbeitsplätzen. Eine SSL-Verbindung gewährleistet die Sicherheit von UniWare 4.0, zusätzlich können Zugriffsrechte individuell beschränkt werden. „Die mobile Datenabfrage eignet sich beispielsweise als Management-Informationssystem“, erklärt Cieplik. „Aber auch innerhalb des Betriebs eröffnet das System zahlreiche neue Anwendungsgebiete: Mit Tablet-PCs ausgestattete Instandhaltungs- und Wartungsmitarbeiter erhalten jederzeit aktuelle Störungsmeldungen – ohne auf einen Leitstand angewiesen zu sein. Zudem dient der mobile Computer auch als Diagnose- und Analyse-Tool.“

Anzeige

Stufenlose Lager-Visualisierung

Die integrierte Visualisierung veranschaulicht und verdichtet sämtliche Informationen einer Logistikanlage. Mit dem stufenlosen Zoom, wie aus Google Earth bekannt, ermöglicht die Funktion den unkomplizierten Überblick sowie die detaillierte Informationsabfrage zu jeder Förderstrecke, jeder Maschine oder einzelnen Beständen innerhalb eines Logistikzentrums. Die animierte Grafik zeigt stets den aktuellen Status und kann mittels Schieberegler bis hin zur Lichtschranke oder zu dem Inhalt einzelner Behälter auf der Fördertechnik eingezoomt werden.

Unitechnik plant und realisiert seit 40 Jahren maßgeschneiderte Systeme für die innerbetriebliche Logistik und Produktion. Dabei tritt das Unternehmen weltweit als Systemintegrator und Gesamtlieferant auf. Die betriebssystemneutrale Software UniWare wird je nach Kundenanforderung als Materialflussrechner, Lagersteuerungssystem oder Lagerverwaltungssoftware eingesetzt und eignet sich durch den integrierten, modularen Ansatz für die Steuerung und Verwaltung automatisierter Intralogistik-Anlagen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steigtechnik-Serie

Treppe im Baukasten

Beim Sortiment Steigtechnik-Serie von Hymer stehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Fokus. Die Plattformleiter beispielsweise besteht aus dem Grundmodell Hymer Protect, das mit einem Erweiterungsset zum teleskopischen Modell Protect+ umgebaut...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Gebäudeabsicherung

Hey, was tun Sie da?

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus – „Alles sicher!“ heißt die selbstbewusste Antwort der Protection-One-Gruppe auf Fragen von Industrie, Verwaltungen, Kommunen und immer mehr Privathaushalten nach effektivem Schutz vor solchen Gefahren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Langgut- und Blechlager

Effizienz auf Lager

Unitower von Kasto für Langgüter und Bleche. Ein Lager sollte wenig wertvollen Platz verbrauchen, sämtliche Waren schnell, effizient und fehlerfrei bereitstellen, sich einfach und intuitiv bedienen und an weitere Prozesse nahtlos anschließen lassen.

mehr...