zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

SSI Schäfer baut für Schmidt in Alzenau

AKL für den Blaumann

SSI Schäfer errichtet für Gottfried Schmidt am neuen Standort in Alzenau ein automatisches Inhouse-Kleinteilelager. Zum Lieferumfang gehören der Stahlbau samt Bühnen, Regalbediengeräte, Behälterfördertechnik, Arbeitsplätze sowie die Logistiksoftware Wamas.

Das neue Lager in Alzenau soll 2017 fertig sein. (Foto: SSI Schäfer)

Seit der Gründung 1931 hat sich Gottfried Schmidt in der Bekleidungsbranche fest etabliert. Das Familienunternehmen in dritter Generation ist ein erfolgreicher Konfektionär für innovative Berufsbekleidung und Produkte aus dem Business-Casual-Bereich. Gottfried Schmidt hat SSI Schäfer nun mit der Planung und Realisierung eines automatischen Kleinteilelagers (AKL) an seinem neuen Standort in Alzenau beauftragt. „In den vergangenen Jahren sind wir stark gewachsen. Um unsere Lieferfähigkeit und damit die Zufriedenheit unserer Kunden zu garantieren, streben wir eine Umstellung unsere Logistikprozesse an“, so Steffen Lieb, IT-Projektleiter bei Gottfried Schmidt.

Kommissionieren mit Put-to-Light-System

An drei Wareneingangsplätzen wird die angelieferte Ware zukünftig vereinnahmt und über Fördertechnik zum neuen AKL transportiert. 60.000 Stellplätze bietet das viergassige Kleinteilelager, in dem automatische Regalbediengeräte (RBG) des Typs Schäfer Miniload Crane (SMC) die Bekleidungsartikel ein- und auslagern. Die RBG sind mit Kartongreifer-Lastaufnahmemitteln ausgestattet, welche die Kartons seitlich hinterfassen und sicher aus den Stellplätzen entnehmen oder in diese einsetzen. Über Behälterfördertechnik gelangt die mit RFID-Transpondern versehene Ware an vier Kommissionierarbeitsplätze. Diese sind mit einem Put-to-Light-System ausgestattet, sodass dem Kommissionierer über eine Lichtanzeige der richtige Zielkarton angezeigt wird. An den Arbeitsplätzen findet zudem eine RFID-Überprüfung statt, sodass dank eingesetzter Technologien eine Null-Fehler-Logistik ermöglicht wird. An zwei weiteren Arbeitsplätzen werden die Produkte verpackt und in den Versand gegeben.

Anzeige

Die Lagerprozesse steuert und kontrolliert die SSI Schäfer Logistiksoftware Wamas. Zum weiteren Lieferumfang gehört der Stahlbau inklusive Bühnen, um das AKL begehen und beispielsweise Wartungsarbeiten vornehmen zu können. Mit der geplanten Übergabe des AKL im Sommer 2017 sieht sich Gottfried Schmidt lagertechnisch optimal für die designorientierte Entwicklung von Corporate Fashion für alle Berufssparten ausgestattet. pb

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Lagertechnik

Walzen-Paternoster

Zur Optimierung des Produktionsprozesses investierte Renolit in Worms in besonders laufruhige Paternoster von Schmidt Auma zur schonenden Lagerung von Prägewalzen. Gesucht war ein dynamisches Lager mit 125 Plätzen für schwere Prägewalzen mit bis zu...

mehr...
Anzeige

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...

Lagerplätze

Regal mit Sensor

Das Orsy-System-Regal Sensor ist ein intelligentes Lager- und Bestellsystem. Mittels photo-elektronischer Sensoren werden die Füllstände der einzelnen Lagerplätze automatisch erkannt und bei Unterschreiten der definierten Füllstände selbstständig...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...