Industriepark in Sinsheim-Dühren

Spatenstich für neues Gebhardt-Werk

Die Bauarbeiten für den knapp 4.000 Quadratmeter großen Industriepark von Gebhardt Intralogistics haben begonnen. Es soll eine neue Werkshalle mit integrierten Büroflächen entstehen. Die Fertigstellung ist für September 2020 geplant.

Das neue Werk in Sinsheim-Dühren © Gebhardt

Bedingt durch kontinuierliches Wachstum hat Gebhardt Intralogistics in den letzten Jahren mehrere ausländische als auch innerdeutsche Niederlassungen eröffnet. Der Hauptstandort in Sinsheim hat nun nicht mehr genügend Freifläche für weitere Produktionshallen, weshalb Gebhardt das rund fünf Hektar große Gelände im Industriegebiet „Hinter der Mühle“ in Sinsheim-Dühren erwarb.

„Der neue Gebhardt Industriepark ermöglicht es, uns zukunftsorientiert aufzustellen und unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden weiterhin beste Voraussetzungen für effiziente Prozessabläufe und beste Qualität zu gewährleisten.“, so Geschäftsführer Marco Gebhardt. Der neue Standort befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptwerk und liegt direkt an der Autobahnausfahrt Sinsheim Süd. In Zukunft werden hier Regalbediengeräte, Lager-Shuttles, mobile Roboter, die Conver-Güteraufzüge sowie Teleskopgurt- und Senkrechtförderer produziert.

In den neuen Gebäuden setzt das Unternehmen außerdem auf Industrie-4.0-Standards und legt besonderen Wert auf Vernetzung und Digitalisierung. So werden beispielsweise innerbetriebliche Transporte von autonomen, mobilen Robotern ausgeführt, die Gebhardt selbst am Standort entwickelt und fertigt.

Anzeige

„Durch diesen spektakulären Neubau direkt an der Autobahn A6 wird der Industriestandort Sinsheim weiter gefestigt.“, so Gerardo De Gioia, der verantwortliche Architekt beim Generalunternehmer Zapf Gewerbebau. „Für mich und meine Mitarbeiter ist es eine spannende Aufgabe, dieses moderne und innovative Gebäudekonzept an solch exponierter Stelle umsetzen zu dürfen.“, äußert der Mitinhaber weiter. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Palettenregalsystem

Wo die Bio-Eier liegen

f&f aus Schötz, Kanton Luzern/Schweiz, liefert landesweit Eier und Eiprodukte – vornehmlich in Bio-Qualität. Für die Lagerhaltung dieser empfindlichen Lebensmittel hat das Unternehmen sein Betriebsgebäude mit dem AR-PAL-System von AR Racking...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intralogistik

Neue Rollen, neuer Torsten

Auf der Motek präsentiert Torwegge zum ersten Mal die IHE-Gehäuse-Serie. Mit einer Traglast von 700 Kilogramm eignen sich die Komponenten besonders für den Einsatz in Lager- und Montagehallen, in denen schwere Güter befördert werden müssen.

mehr...