Schiebetore

Tore zum Schieben

Schiebetore werden dort benötigt, wo verschiedene Bereiche voneinander getrennt werden sollen und von Personen oder Flurfahrzeugen frequentiert werden. Auch sind sie eine willkommene Alternative zu Industrie-Sektionaltoren, wenn im Sturz wenig Platz, an der Seite aber viel Platz zur Verfügung steht. Bisher gab es bei Hörmann hochwertige Schiebetor-Konstruktionen ausschließlich mit Feuer- oder Rauchschutzfunktion. Nun können auch in Einbausituationen ohne Feuer- und Rauchschutzanforderung Schiebetore eingesetzt werden. Das Mehrzweck-Schiebetor ist als einflügelige, zweiflügelige und Teleskop-Variante für Einbausituationen mit kleinen Abstellbereichen erhältlich und eignet sich dank seiner Größenvielfalt (ein bis zwölf Meter Breite, zwei bis neun Meter Höhe) für nahezu jede Einbausituation. Für den erleichterten Personendurchgang kann das Mehrzweck-Schiebetor mit einer schwellenlosen Schlupftür angeboten werden. Bei der Optik können Interessenten aus einer Vielzahl an serienmäßig verzinkten Oberflächen wählen. Das Angebot reicht von glattem Stahlblech über Edelstahl für gehobene Design-Ansprüche oder zum Beispiel Feuchtbereiche bis hin zur besonders unempfindlichen und nur bei Hörmann erhältlichen Pearlgrain-Oberfläche für hochfrequentierte Bereiche in Industriehallen.     bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zufahrtskontrolle

Hörmann übernimmt Hermann

Der persönlich haftende Gesellschafter der Hörmann-Gruppe, Christoph Hörmann, hat den Kaufvertrag zur Übernahme von Hermann Automation unterzeichnet. Damit will das Unternehmen seinen kürzlich integrierten Geschäftszweig der Zufahrtskontrollsysteme...

mehr...

Industrietore

Tor-Neuheiten

Von Hörmann kommen weiterentwickelte Industrietore für eine effiziente Logistik. Es kommt auf reibungslose Abläufe, ein für das Personal angenehmes Klima und auf Arbeitssicherheit an – nicht zuletzt auch auf eine ansprechende Gestaltung.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Regalsysteme

Bewährtes trifft Zukunft

META rückt neben der bewährten Regaltechnik verstärkt Zukunftsthemen in den Fokus des Messeauftritts. Nicht zuletzt durch den Eintritt in das Digital.Hub Logistics am Fraunhofer Institut in Dortmund arbeitet der Lagertechnikspezialist an der...

mehr...

Logistiksoftware

Supply Chain vernetzen

Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) stellt den intelligenten Logistics Control Tower LFS.timesquare erstmals dem Publikum einer internationalen Fachmesse vor. Der LFS.timesquare ist ein intelligenter Logistics Control Tower, in dem sich sämtliche...

mehr...