Lagertechnik

Retrofit im Hochregallager virtuell getestet

Heitec, Artschwager & Kohl und PSI modernisierten und automatisierten das Hochregallager des Nahrungsmittelherstellers Hengstenberg in Bad Friedrichshall im laufenden Betrieb. Dazu testete Heitec vorab Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf Basis von virtuellen Modellen.

Artschwager & Kohl, Heitec und PSI haben das Hochregallager des Lebensmittelanbieters Hengstenberg nach neuesten Gesichtspunkten modernisiert. (Bild: Heitec)

Das Hochregallager umfasst mehr 14.000 Stellplätze, kann nahezu 22.000 Paletten aufnehmen und verzeichnet einen Umschlag von etwa 350.000 Paletten-Bewegungen im Jahr. Bei der Retrofit-Maßnahme wurde beim Hersteller von Sauer-, Weinessig- und Feinkostartikeln die Verfügbarkeit des Lagers wesentlich erhöht, der Arbeitsschutz enorm verbessert und das Lager so erweitert, dass Störungen im Lager schneller behoben werden können.

Eine der häufigsten Quelle von Problemen ergibt sich aus der Tatsache, dass bei der Modernisierung nicht alle in der Klärungsphase definierten Prozesse und Funktionen auf Vorhandensein, korrekte Umsetzung und Funktion überprüft werden können und dass dennoch während der einzelnen Umbauphasen der laufende Betrieb gewährleistet werden muss. Deshalb testet der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec in einem Vorabtest das Leitsystem sowie die Steuerungs- und Automatisierungstechnik auf der Basis von virtuellen Modellen vollständig auf Funktion und Fehler.

Heitec entwickelte schon frühzeitig eine digitale Bibliothek für alle Anlagenbausteine. Mit der konsequenten Digitalisierung seiner Engineering-Methoden und den virtuellen Anlagenmodellen lassen sich Inbetriebsetzungen, Umrüstungen und Serviceeinsätze schneller und fehlerfreier umsetzen. Auf diese Weise ist es möglich, die Stillstandzeiten gering zu halten und die Risiken beim Umbau signifikant zu minimieren. Im Detail wurden an den Regalbediengeräten und in der Paletten-Fördertechnik die Steuerungs- und Antriebstechnik modernisiert sowie der Materialfluss- und Lagerverwaltungsrechner erneuert. Die Anbindung des Hochregallagers an die Produktion und den Versand wird durch ein Fördertechnik-System realisiert, das ebenfalls modernisiert wurde.

Anzeige

Als Experten mit komplementärem Know-how in ihren jeweiligen Bereichen können Heitec, Artschwager & Kohl und PSI im Verbund umfangreiche Retrofit-Maßnahmen ganzheitlich abdecken. Die Leistungen umfassen die Bestandsaufnahme hinsichtlich Durchsatz und Verfügbarkeit, die Ausarbeitung der Risikoanalyse und des Modernisierungskonzepts sowie die Umsetzung der individuell anpassbaren Schritte. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mess- und Prüfsysteme

Im Takt der Automation

Automatisierte Mess- und Prüftechnik. Für die Qualitätssicherung unter dem Blickwinkel von Industrie 4.0 spielt die vernetzte Messtechnik eine wichtige Rolle. Für Automobilzulieferer entwickelt Heitec Prüfvorrichtungen zum Vermessen von Werkstücken...

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...
Anzeige

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Lagersysteme

Blechlager nach Maß

Trafö Förderanlagen hat bei Oswald in Miltenberg ein automatisches Blechlager installiert. Das RBG erfasst bei jeder Ein- und Auslagerung die Beladehöhe der Palette, die durch das Lagerverwaltungssystem einem entsprechenden Platz zugeordnet wird.

mehr...