Reifenkarren

Reifen rollen leichter

Zum Saisonwechsel herrscht in Autowerkstätten Hochbetrieb. Erleichterung für die Monteure verschafft der Einsatz von Reifenkarren, wie sie Fetra Fechtel Transportgeräte produziert. Drei verschiedene Modelle hat der Hersteller im Programm, die sowohl in Kfz-Betrieben, Autohäusern und Werkstätten als auch bei Privatpersonen für einen Reifenwechsel im Einsatz sind. Alle Modelle zeichnen sich durch eine Konstruktion aus geschweißtem Stahlrohr aus, die Stabilität garantieren soll. Durch Vorbehandlung mit Kugelstrahlen ist die pulverbeschichtete Oberfläche schlag- und kratzfest und dadurch langlebig. Spitzenmodell des Programms ist die Reifenkarre mit Spreiz-Aufnahmen für einen schnellen und rückenschonenden Reifen- und Rädertransport. Dank der Spreiz-Aufnahmen, die durch das Auf- und Zudrücken der Griffholme zu bedienen sind, können bis zu acht Reifen oder auch komplette Rädersätze als Stapel direkt aufgenommen oder abgesetzt werden. Problemlos und ohne übermäßigen Kraftaufwand lassen sich so Lasten bis zu 200 Kilogramm bewegen. Für Tragkräfte bis 120 Kilogramm hat das Unternehmen ein leichteres, hauptsächlich für den Reifentransport entwickeltes Produkt konzipiert. Die Reifenträger sind aus Stahlblech gefertigt und werden für den Transport unter den Reifenstapel geschoben. Eine bedienerfreundliche Zusatzfunktion bietet das Modell mit Entladehebel für ein leichtes Absetzen der Reifen.        bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportgeräte

Nicht nur Langgut

Industrielle Fertigungsbetriebe benötigen beim Bewegen von Langgütern flexible Transportlösungen. Höhenverstellbare Tragarmwagen von Fetra kommen hier zum Beispiel in Frage. Das System soll für reibungslose Logistikabläufe soprgen.

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Regalanlage

Platz für viele Betten

Das Sanitätshaus Müller Betten (SMB) nutzt eine sanierte Halle für die Einlagerung von Krankenhaus-Betten, Matratzen und Einlegerahmen. Von Berger kommt eine doppelstöckige Großfach-Regalanlage mit maßgefertigtem Lasten-Aufzug und drei...

mehr...

Picking

Richtig zugreifen

Eine „Pick-to-light“- und „Put-to-light“-Lösung für Kommissionier- und Montage-Aufgaben in Industrie und Intralogistik stellt Weidmüller vor. Die aufleuchtenden Fachanzeigen führen den Kommissionierer innerhalb eines definierten Arbeitsprozesses...

mehr...

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...