Regalreparatur

Reparieren statt erneuern

ROS bietet Dienstleistungen zum Thema Sicherheit im Lager. Im Zentrum steht dabei eine patentierte und zertifizierte Reparaturtechnik, die es ermöglicht, beschädigte Regalstützen wieder in ihre ursprüngliche Form zu bringen. Weil dabei auch die Stabilität der Konstruktion wiederhergestellt werde, sei die Methode eine vollwertige Alternative zum Austausch der Stützen, so das Unternehmen.

Das Verfahren ist Dekra-zertifiziert. Darüber hinaus sei die Reparatur deutlich günstiger: Der Einsatz eines ROS-Teams verursache im Vergleich zum Materialaustausch nur rund ein Drittel der Kosten. Auch die Organisation der Arbeiten am Regal sei wesentlich einfacher, sodass die komplexen Logistik-Prozesse für die Instandsetzung nicht unterbrochen werden müssen. Ein großflächiges Aus- und wieder Einräumen der betroffenen Lagerbereiche ist nicht erforderlich. Darüber hinaus sollen nach einer vergleichenden Analyse des Instituts ACV-Ekotika beim Einsatz dieser Methode durchschnittlich rund 50 Prozent weniger CO2-Emissionen entstehen als bei einer Materialerneuerung. as

Intec, Halle 5, Stand C24

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Teleskopmanipulator

Einfach heben und bewegen

Strödter hat zwei neue Teleskopmanipulatoren im Programm: Der Zyba-Mat ist handgeführt mit pneumatischer Schwebesteuerung. Die zu hebenden Lasten in einem Gewichtsbereich bis zu 350 Kilogramm werden schwebend in stufenloser Geschwindigkeit bewegt.

mehr...