Regalbediengeräte

Schneller takten, mehr lagern

Regalbediengeräte Colibri. 24 Colibri-Regalbediengeräte von Winkel sind bei einem Automobilzulieferer im Einsatz. Die Standard-Lösung für Behälter und Kartons ist schlank und kompakt konstruiert, arbeitet nahezu schwingungsfrei und zeigt eine hohe Beschleunigungs-Dynamik.

Das RGB will durch eine innovative Antriebstechnik überzeugen, bei der die Antriebskräfte per Kardanwelle formschlüssig direkt auf Zahnstangen an der oberen und unteren Führung übertragen werden. (Foto: Winkel)

Hersteller und Zulieferer in der Automobilbranche müssen Aufträge schnell und reibungslos bearbeiten – nicht nur die hohe Qualität der Produkte spielt eine wesentliche Rolle, sondern auch die pünktliche Lieferung. Ein Automobilzulieferer, der für unterschiedliche Autohersteller hochwertige Aluminiumfelgen fertigt, hat sein Lager optimiert und Durchlaufzeiten reduziert; hierzu vertraute er auf die zuverlässige Technik von Winkel. Der Intralogistik-Anbieter lieferte bereits 18 Regalbediengeräte (RBG) des Typs Colibri an den Zulieferer, nun kamen sechs weitere hinzu und arbeiten verteilt an unterschiedlichen Standorten in ganz Deutschland.

Das RBG Colibri eignet sich für den Transport von Kartons und Behältern. Die Antriebskräfte werden per Kardanwelle formschlüssig direkt auf Zahnstangen an der oberen und unteren Führung übertragen. Diese nahezu verlustfreie Antriebsart verhindert das Schwingen des Geräts, das sonst beim Beschleunigen und Abbremsen entsteht und über die Motorleistung ausgeglichen werden muss. Der Nutzen für den Kunden: Das RBG kann deutlich leichter und steifer gebaut werden. Der Fahrweg des Regalbediengeräts beträgt 26 Meter, die Hubhöhe liegt bei zehn Meter. Dieses RBG sei dynamischer und energieeffizienter als vergleichbare Lösungen, betont Winkel. Vor allem von der hohen Verfahrgeschwindigkeit profitiere der Kunde. Mit fünf Metern in der Sekunde und einer Beschleunigung von drei Metern pro Quadratsekunde konnte er seine Durchsatzleistung um bis zu 20 Prozent erhöhen. Die Ein- und Auslagerung der Felgen erfolgt über Lastteleskope.

Anzeige

Der Zulieferer kann das zur Verfügung stehende Lagervolumen besser nutzen. Die Winkel-RBG sind mit einem integrierten Sicherheits-Bremssystem ausgerüstet, das zuverlässig reagiert, sobald das Gerät einen bestimmten Punkt in der Gasse der Lagerhalle überschreitet. Dadurch entfallen die hydraulischen Puffer, die bei Wettbewerbsgeräten am Ende einer Regalgasse angebracht sind. Der Zulieferer spart damit Platz und kann auf der Fläche, den sonst die Puffer benötigen, zusätzliche Regalfelder einbauen. Rund zehn Prozent mehr Behälter oder Paletten lassen sich so auf gleichem Raum lagern. Durch das platzsparende Antriebssystem, das schlanke Hubwerk und die verwendeten Lastaufnahmemittel reduzieren sich die Anfahrmaße auf ein Minimum. Auch das Energiesparpotenzial sei überzeugend. Die Colibri-RBG sind aufgrund der schlanken Bauweise leichter und arbeiten sparsamer als konventionelle Lösungen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Regalbediengeräte

RGB mit neuen Patenten

Jungheinrich hat das erste Hochleistungs-Regalbediengerät für Kleinteile aus eigener Entwicklung vorgstellt. Technologien und Bauweise des STC 2B1A sollen Leistungsstärke bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung garantieren.

mehr...
Anzeige

IPS 200i

Am richtigen Fach

Mit dem IPS 200i stellt Leuze electronic den kleinsten, kamerabasierten Sensor am Markt für die Fachfeinpositionierung durch Regalbediengeräte in einfach tiefen Lagern vor.

mehr...

Hochregallager

25 Meter Fußmatten

Kardex Mlog errichtet für die Laupheimer Kokosweberei (Lako) ein neues Hochregallager für die Roh- und Fertigwaren und liefert neben Regalbediengeräten und Fördertechnik auch den Regalstahlbau und angrenzende Gewerke.

mehr...