Produktionszelt

Sparen mit Zelt

Mit einer Grundfläche von 1.600 Quadratmetern errichtete Busche Zeltanlagen eine anpassungsfähige Halle für den Verpackungsservice Packwell in Schwepnitz. Die Hallenkonstruktion wurde mit einer Lkw-Einfahrt versehen und ermöglichte damit die Nutzung der Zeltlösung auch für Gabelstapler. Der rasche Aufbau der mobilen Bauten sowie ein möglicher Um- oder Abbau der Hallen innerhalb weniger Tage gaben den Ausschlag zugunsten der Zeltvariante. Überdies beeindruckte den EDV-Leiter die flexible Ausstattung der Planenkonstruktionen mit Lkw-Einfahrten, Schiebetüren oder licht- und klimaregulierenden Fenstern. In Unternehmen entscheiden neben dem finanziellen Kostenvorteil der geplante Zeitraum der Nutzung, die Produktbeschaffenheit sowie die Lagerbedingungen darüber, ob eine mobile Zeltvariante oder eine robuste Leichtbauhalle in Frage kommt. Gegen-über Lager- und Produktionsstätten aus Stahl und Beton überzeugen Zelthallen durch kostenmindernde Steuervorteile und flexible Einsatzmöglichkeiten. Bei der Anschaffung beziehungsweise Miete der so genannten fliegenden Bauten entstehen weder Grund- noch Vermögenssteuer. Zudem können Unternehmen die Aufwendungen als Betriebsausgaben voll absetzen. In der Praxis reicht die Nutzungsbandbreite der mobilen Raumlösungen vom Regallager über temperierte Produktionsräume bis zum Fuhrpark. Ein Ortswechsel der gemieteten Halle ist ohne großen Aufwand möglich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kehrmaschine

Kehren für Einsteiger

Die KM 120/250 R Classic ist das neue Einstiegsmodell bei den Kärcher-Industriekehrmaschinen. Sie sei kompakt, wendig und dabei so zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die größeren Maschinen der Reihe, verspricht der Hersteller.

mehr...
Anzeige

Warehouse Management

Einfacher zu bedienen

Das Jungheinrich-WMS hat eine neue Nutzeroberfläche. Zur Steigerung des Kundennutzen hat das Unternehmen ein Bedienkonzept entwickelt, das sicherstellt, dass sich das Lagerverwaltungssystem den spezifischen Arbeitsprozessen seiner Anwender anpasst.

mehr...

Warehouse Management

Erhöhte Anlageneffizienz

Für den effizienten Betrieb intralogistischer Anlagen hat der Faktor Information eine Schlüsselfunktion. Die immer wichtiger werdende Vernetzung der einzelnen teil- oder vollautomatisierten intralogistischen Systeme bietet hier Optimierungspotenzial.

mehr...

Materialflussrechner

Anlagen verbinden

In der Intralogistik können bereits kleine Fehler im Materialfluss enorme Kosten verursachen. Bei der Modernisierung bietet sich daher der Zusammenschluss verschiedener Systeme mithilfe einer Softwarelösung an.

mehr...